Lagebericht zum Geflügelpestausbruch in Graz-Umgebung

Amtliche Überprüfungen der Geflügelbetriebe im betroffenen Gebiet laufen, bisher wurden keine weiteren Infektionen festgestellt.

Graz (18. November 2022).- Nach Feststellung der Geflügelpest in einem Hobbybetrieb im politischen Bezirk Graz-Umgebung wurde die für die Aufhebung der verhängten Schutz- und Überwachungszone relevante Grobreinigung und erste Desinfektion des Seuchenbetriebes durch eine beauftragte Spezialfirma am Samstag, dem 12.11.2022 abgeschlossen. Auch die vorgesehene amtliche Überprüfung der in den Zonen befindlichen Geflügelbetriebe ist mittlerweile angelaufen. Bei den 94 bis 17.11.2022 durchgeführten Kontrollen wurden bislang keine Hinweise auf eine Infektion weiterer Betriebe festgestellt. Sollten sich in den nächsten Wochen keine weiteren Geflügelpestausbrüche ereignen, kann die Drei-Kilometer-Schutzzone am 04.12.2022 in die Zehn-Kilometer-Überwachungszone eingegliedert und diese am 12.12.2022 aufgehoben werden.

Graz, am 18. November 2022

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204  und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at  zur Verfügung.
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).