Marko Mele wird wissenschaftlicher Geschäftsführer der Universalmuseum Joanneum GmbH

Die kaufmännische Geschäftsführung wird neu ausgeschrieben.

Marko Mele
Marko Mele© Universalmuseum Joanneum / N. Lackner; bei Quelleangabe honorarfrei

Graz (17. Oktober 2022).- Das Land Steiermark hat im Juni die Ausschreibungen für die wissenschaftliche sowie die kaufmännische Geschäftsführung der gemeinnützen Universalmuseum Joanneum GmbH für die Wirkungsperiode von fünf Jahren ab dem 1. Jänner 2023 veröffentlicht. Dies ist gemäß Stellenbesetzungsgesetz notwendig geworden, da die Verträge der Geschäftsführung des Universalmuseums Joanneum mit Ende 2022 auslaufen.

Bewerbungen wurden bis 31. August 2022 von der Personalberatungsfirma Granat Executive Search entgegengenommen. Für die Stelle der wissenschaftlichen Geschäftsführung sind neun Bewerbungen aus dem In- und Ausland eingelangt. Für die Stelle der kaufmännischen Geschäftsführung sind zehn Bewerbungen eingelangt.

Nach einer ersten Sichtung der Bewerbungen durch die Personalberatung wurden die aussichtsreichsten Bewerberinnen und Bewerber zu einem Hearing eingeladen. Dieses fand am 13. Oktober statt. Am Hearing für die wissenschaftliche Geschäftsführung nahmen drei Bewerberinnen bzw. Bewerber teil, an jenem für die kaufmännische Geschäftsführung zwei.

Die Findungskommission hat dem Eigentümervertreter, Landeshauptmann Christopher Drexler, die Empfehlung unterbreitet, Herrn Marko Mele als wissenschaftlichen Geschäftsführer der Universalmuseum Joanneum GmbH zu bestellen. Da sie hinsichtlich der Bestellung der kaufmännischen Geschäftsführung zu keiner Empfehlung kommen konnte, hat die Findungskommission zudem den Vorschlag unterbreitet, diese Stelle neu auszuschreiben. Landeshauptmann Christopher Drexler wird beiden Empfehlungen der Kommission folgen.

Der promovierte Archäologe Marko Mele (geboren am 06.12.1978 in Ptuj) ist seit 2010 Mitarbeiter der Universalmuseum Joanneum GmbH. Er ist Chefkurator für Ur- und Frühgeschichte und seit 2017 stellvertretender Leiter der Abteilung Archäologie und Münzkabinett.

Marko Mele hat die Findungskommission mit einem zeitgemäßen Konzept für eine gute und erfolgreiche Zukunftsentwicklung des Universalmuseums Joanneum überzeugen können.

Die Neuausschreibung der kaufmännischen Geschäftsführung wird nun durch die Personalberatung vorbereitet und soll in den nächsten Wochen erfolgen. Eine Entscheidung ist für das erste Quartal 2023 zu erwarten.

Die Findungskommission setzt sich zusammen aus Michael Lehofer (Ärztlicher Direktor des LKH Graz II, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Universalmuseum Joanneum GmbH), Helmut Konrad (Vorsitzender-Stellvertreter des Aufsichtsrats der Universalmuseum Joanneum GmbH), Stella Rollig (Generaldirektorin und Wissenschaftliche Geschäftsführerin Belvedere), Katharina Epprecht (Direktorin und Mitglied der Geschäftsleitung des Museum zu Allerheiligen Schaffhausen), Paul Frey (Kaufmännischer Direktor des Kunsthistorischen Museum Wien), Petra Gregorits (Selbständige Marketingberaterin, Mitglied des Aufsichtsrats der Universalmuseum Joanneum GmbH), Sabine Schulze-Bauer (Gleichbehandlungsbeauftragte des Landes Steiermark), Alexander Granat (Personalberater, Granat Executive Search) sowie dem Präsidenten des Kuratoriums des Universalmuseums Joanneum Landeshauptmann a.D. Hermann Schützenhöfer.

Graz, am 17. Oktober 2022

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528  und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at  zur Verfügung.
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).