Steirische Gemeinden setzen auf die „Sozialcard“

Landesweit unterstützen die Kommunen ihre Bürgerinnen und Bürger

Graz (14. Oktober 2022).- Nicht erst im Kampf gegen die Teuerung stehen die steirischen Gemeinden an der Seite ihrer Einwohnerinnen und Einwohner und unterstützen diese seit langem mit Tarifreduktionen, Rabatten und Boni bei Einkäufen, Kinder- und Schulaktionen bis hin zum Besuch von kommunalen und kulturellen Einrichtungen und diversen Förderungen. In den allermeisten Gemeinden sind diese sozialen Leistungen zudem mit einer Art „Sozialcard” verbunden und werden unbürokratisch abgewickelt. Dafür nehmen die steirischen Gemeinden jährlich einen zweistelligen Millionenbetrag in die Hand.

„Mit ihren vielfältigen Initiativen erweitern die steirischen Gemeinden all jene Unterstützungen wie den Steiermark-Bonus und den verdoppelten Heizkostenzuschuss, die wir vom Sozialressort auf Landesebene aus anbieten. Soziale Unterstützungssysteme auf kommunaler Basis gibt es in der gesamten Steiermark”, bedankt sich Soziallandesrätin Doris Kampus bei den Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit und ihr soziales Verantwortungsbewusstsein.

Landesrätin Juliane Bogner-Strauß: „Ich bin dankbar, dass die steirischen Gemeinden der erste Ort und die ersten Ansprechpartnerinnen für konkrete Hilfe für fast alle Lebenslagen sind. Denn das ist der Ort, die Gemeinschaft, in der die Steirerinnen und die Steirer ‚zhaus` sind. Das haben sie auch im Pandemiemanagement eindrucksvoll bewiesen.”

Einige Beispiele zeigen die Breite des kommunalen Angebots: Trofaiach unterstützt unter anderem Familien bei Schulwochen-und Kinderferienaktionen, mit der Berechtigung zum Einkauf im Sozialmarkt, einem Inflations-Bonus, Essen auf Rädern, mit Zuschüssen beim Tausch alter Elektrogeräte, dem Entfall von Büchereigebühren, freiem Eintritt im Frei- bzw. Hallenbad und der Übernahme der ÖBB-Carsharing-Grundgebühr.

Die Stadtgemeinde Leoben wiederum bietet Menschen mit geringem Einkommen Hilfe durch die Socialcard Leoben, die unter anderem von Kultur über Bildung bis zum Sport folgendes umfasst: Besuch von Eigenveranstaltungen im Stadttheater sowie im „KulturQuartier”, Erlass der Bibliotheksgebühren, Aubad und Wasserwelt im Asia Hotel & Spa, Publikumseislaufen, Outdoor- und Indoorklettern.

Graz, am 14. Oktober 2022

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information die Redaktion:
Kommunikation Land Steiermark-Aussendungen unter E-Mail: kommunikation@stmk.gv.at
zur Verfügung.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).