Fünfter Steirischer Vorlesetag

Am 11. Juni steht das Vorlesen in der Steiermark im Mittelpunkt

LR Juliane Bogner-Strauß (Mitte) präsentierte gemeinsam mit Alexandra Nagl, Fachabteilungsleiterin Gesellschaft in der A6 (re.) und Michaela Haller, GF vom Lesezentrum Steiermark, das Programm des bereits fünften Vorlesetages.
LR Juliane Bogner-Strauß (Mitte) präsentierte gemeinsam mit Alexandra Nagl, Fachabteilungsleiterin Gesellschaft in der A6 (re.) und Michaela Haller, GF vom Lesezentrum Steiermark, das Programm des bereits fünften Vorlesetages. © Foto: Land Steiermark/Binder; bei Quellanangabe honorarfrei
LR Juliane Bogner-Strauß (5.v.l.) mit den Sponsorinnen und Sponsoren des fünften Vorlesetages.
LR Juliane Bogner-Strauß (5.v.l.) mit den Sponsorinnen und Sponsoren des fünften Vorlesetages. © Foto: Land Steiermark/Binder; bei Quellanangabe honorarfrei

Graz (20. April 2022).- Es ist wieder so weit: Am 11. Juni 2022 wird in der gesamten Steiermark erneut vorgelesen. Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereits zum fünften Steirischen Vorlesetag ein. Die Fähigkeit zu lesen beginnt mit dem Vorlesen in der Kindheit.

Der Steirische Vorlesetag ist eine Initiative des Landes Steiermark, Ressort Bildung, Gesellschaft, Gesundheit und Pflege, in Kooperation mit dem Lesezentrum Steiermark, die das Lesen ins Zentrum des gesellschaftlichen Interesses rückt. Kinder, denen heute vorgelesen wird, werden morgen selbst zu begeisterten Leserinnen und Lesern - und Lesen ist der Schlüssel für Bildung, Wissen und Kommunikation. Dabei betont Landesrätin Juliane Bogner-Strauß „schon mit geringem Aufwand - 15 Minuten Vorlesen am Tag genügen - fördern Sie Wortschatz, Konzentrationsfähigkeit sowie Fantasie und Urteilsfähigkeit Ihres Kindes nachhaltig. Lesen ist Voraussetzung für ein mündiges und selbstbestimmtes Leben! Lesen war und ist entscheidend für die aktive Gestaltung unserer Gesellschaft. Wer eine freie Gesellschaft will, muss daher über den Wert von Büchern, von Geschichten und ihren Erzählerinnen und Erzählern sprechen."

Der Steirische Vorlesetag ist eine große, aber nicht die einzige Maßnahme des Landes Steiermark im Bereich der Leseförderung. Alexandra Nagl, Fachabteilungsleiterin Gesellschaft, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft des Landes Steiermark, freut sich besonders, dass kürzlich das 1-jährige Bestehen der Initiative „Leseland Steiermark" gefeiert werden konnte. „Mit der Initiative Leseland Steiermark setzt das Land Steiermark ein bedeutendes Zeichen für die Wichtigkeit der Lesekompetenz bei Kindern und Jugendlichen. Die dazugehörige Website leseland-steiermark.at bietet viel Wissenswertes zum Thema Vorlesen, interessante Buchtipps und präsentiert auf einen Blick alle Angebote des Landes Steiermark zur Leseförderung. Dazu gehört auch der Steirische Vorlesetag."

Aktiv mitmachen und ein Zeichen fürs Lesen setzen
Der Steirische Vorlesetag bringt das Vorlesen an zahlreiche und teils ungewöhnliche Leseorte - Flughafen, diverse Unternehmen, Schwimmbäder, Bergbahnen, Kirchtürme, Museen, Tierparks, Bergstollen u.v.m. waren in den letzten Jahren als Leseorte dabei. Lesen wird dadurch zu einem besonderen Erlebnis voller Spaß und Abenteuer! Gleichzeitig können aber auch Vorlesevideos bequem von zuhause aus angeschaut werden. Alle Schauplätze und Videos sind auf der Website  www.vorlesetag-steiermark.at abrufbar.

Möglich machen das viele engagierte Menschen, die sich an diesem Tag in den Dienst der guten Sache stellen. Es sind Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen sowie von NGOs und öffentlichen Einrichtungen, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, aber auch zahlreiche Einzelpersonen, die an diesem Tag zu echten „Bücherheldinnen" und „Bücherhelden" werden und zeigen, dass Lesen wirklich fast überall möglich und mit viel Spaß verbunden ist. Um das heurige Jubiläumsvorlesefest gebührend zu feiern, warten auf die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher vor Ort nicht nur viele spannende Geschichten, sondern auch ein großes Gewinnspiel mit tollen Preisen.

Interessierte Veranstaltungspartnerinnen und -partner können Ihre Vorleseveranstaltungsbeiträge bis
22. Mai 2022 unter  leseland-steiermark.at/anmeldung-vorlesetag/ anmelden.

Einen wesentlichen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des Vorlesetages leisten dabei die aus den unterschiedlichsten Bereichen kommenden Sponsorinnen und Sponsoren, die der Sensibilisierung für die Bedeutung von Lesen und Leseförderung eine zusätzliche Hebelwirkung verleihen.

Lesen Sie hier, warum die Sponsorinnen und Sponsoren den 5. Steirischen Vorlesetag am 11. Juni 2022 unterstützen:

Urs Harnik-Lauris, Leiter der Konzernkommunikation der Energie Steiermark
„Junge Menschen starten voller Energie ins Leben - damit ihnen das gelingt, müssen wir Erwachsenen ihnen das bestmögliche Rüstzeug für einen erfolgreichen Start in ein eigenverantwortliches Leben bereitstellen. Eine Investition in die Leseförderung von Kindern ist eine sinnvolle, nachhaltige Investition in unsere Gesellschaft. Gerade die Nachhaltigkeit ist hier ein Thema, mit dem wir uns als Energie Steiermark sehr gut identifizieren können. Schon in den Jahren vor der Pandemie haben wir uns nicht nur als Sponsor, sondern auch als Veranstalter mit einer Vorleseaktion beteiligt. Das Schöne an den Veranstaltungen des Vorlesetages ist, dass sie „erneuerbar" sind, d.h. jedes Jahr aufs Neue und doch ein bisschen anders gestaltet werden können. Daher werden wir den Ball - wenn es nur irgendwie möglich ist - auch heuer wieder gerne aufnehmen und erneut mitmachen - so tragen wir dazu bei, den Vorlesetag im Besonderen und die Leseförderung von Kindern im Allgemeinen nachhaltig zu gestalten." 

Edith Münzer, Center-Managerin Murpark Shopping Center
„Im Murpark hat Familienfreundlichkeit einen sehr hohen Stellenwert. So bietet unser Planet Lollipop, aber auch unser Mini Lollipop viele Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten, von Kindergeburtstagspartys über bunten Spielespaß bis hin zu Kreativbereichen. Beim Einkaufsangebot und bei allen Veranstaltungen ist es für uns wichtig, die Bedürfnisse von Kindern zu berücksichtigen. Aus diesem Grund ist Murpark schon langjähriger Partner des Steirischen Vorlesetages. Aufgrund der einschneidenden Erlebnisse und Veränderungen der vergangenen Monate ist es noch wichtiger die Kreativität und Fantasie unserer Kinder zu fördern und sie für das Lesen zu begeistern. Egal, ob sie selbst schon lesen können oder ob vorgelesen wird, das Lesen muss meiner Meinung nach heute in der Kindheit eine noch zentralere Rolle spielen und dazu beitragen, dass Ängste bewältigt und Inspirationen für Neues geweckt werden. Wir alle wissen, dass die Kinder von heute zukünftig noch mehr als wir gefordert sein werden, neue Wege zu gehen und kreative Lösungen zu finden, um die zukünftigen Anforderungen in unserer Gesellschaft zu bewältigen." 

Richard Kaufmann, Leiter Werbung und Information SPAR Steiermark
„Als Partner von Zwei-und-Mehr sind wir dem Familienressort des Landes Steiermark bereits seit vielen Jahren verbunden. Die Initiative zur Lese- und Sprachförderung mit dem Steirischen Vorlesetag sehen wir als weiteren sinnvollen Anknüpfungspunkt. Schließlich werden hierbei nicht nur Nachwuchsleserinnen und Nachwuchsleser über bunte Aktionen im ganzen Land in eine fantastische Welt der Worte eingeladen - es soll auch bei uns Erwachsenen ein stärkeres Bewusstsein für die Bedeutung der Leseförderung von Kindern geschaffen werden. Dieser Verantwortung kommen wir als SPAR Steiermark selbstverständlich gerne nach und unterstützen den fünften Steirischen Vorlesetag sowohl finanziell wie auch materiell."

Evelyn Bauer, Generalsekretärin Steiermärkische Sparkasse
„Lesen ist mehr als ein sinnvolles Hobby: Lesen prägt und sozialisiert. Indem sich Leserinnen und Leser und beim Vorlesen auch Zuhörerinnen und Zuhörer - mit Geschichten auseinandersetzen, schulen sie ihre Reflexionsfähigkeit und lernen, die Welt aus ungewohnten Perspektiven zu sehen. Das sind unerlässliche Eigenschaften in unserer komplexen Wirtschafts- und Finanzwelt. Deshalb ist es wichtig, früh mit der Herausbildung von Lese- und damit Lebenskompetenz zu beginnen. Der Steirische Vorlesetag leistet einen wesentlichen Beitrag dazu. Als Steiermärkische Sparkasse, der die Förderung von Lebenskompetenz im Kindes- und Jugendalter seit knapp 200 Jahren ein Anliegen ist, unterstützen wir den Vorlesetag zum vierten Mal als Sponsorin. Gemeinsam mit dem Leseland Steiermark laden wir zum Vorlesen, Selbstlesen und - im Rahmen des Geschichtenwettbewerbs - kreativen Schreiben ein."

Gertrude Lienhart, Geschäftsführerin Neuroth Österreich
„Schöne Worte und Geschichten wecken Erinnerungen, regen unsere Fantasie an und bereichern ganz einfach unser Leben. Dabei nimmt das Hören und vor allem das Zuhören eine ganz besondere Rolle ein. Geschichten sind so vielfältig wie unser Gehör. Und das Hören liegt Neuroth als führendes Hörakustikunternehmen in Österreich besonders am Herzen. Daher sind wir stolz, den steirischen Vorlesetag auch heuer wieder unterstützen zu dürfen - umso mehr, weil es ein doppeltes Jubiläum ist: Der Vorlesetag feiert seinen 5. Geburtstag und wir unser 115. Jubiläum: 115 Jahre im Zeichen des besseren Hörens und voller hörenswerter Geschichten. Der Vorlesetag ist eine sehr wichtige Initiative, weil neben dem Zuhören auch das Verstehen gefördert wird - was besonders für Kinder und deren Entwicklung wichtig ist. Daher freuen wir uns schon wieder auf viele tolle Geschichten, denen wir gespannt lauschen können!" 

Alexandra Hörmann, Bildungsbereichsleiterin Arbeiterkammer Steiermark
„Lesen und Schreiben sind die wichtigsten Bausteine für eine gute Bildung und Stellung in unserer Gesellschaft. Es geht aber auch vor allem darum, den Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, wieviel Spaß es bringen kann, die verschiedensten Bücher zu lesen, den Horizont zu erweitern und in Geschichten einzutauchen, die das Leben schreibt. Kinder sollen am besten mit Büchern und Geschichten aufwachsen. Deshalb ist es der Arbeiterkammer Steiermark ein großes Anliegen, den Vorlesetag zu unterstützen. Freude und Vorbildfunktion sind die Schlüssel zum Lesen Lernen. Dies beginnt nicht erst in der Schule, sondern zuhause und sollte dort auch gelebt werden: Vorlesen verbindet Generationen und man beschäftigt sich jeden Tag miteinander. Und gerade mit der zunehmenden Digitalisierung ist es umso wichtiger, dass den Kindern und Jugendlichen eine „analoge" Kompetenz vermittelt wird - Lesen eröffnet neue Welten." 

Christina Lind, stellvertretende Landesgeschäftsführerin AMS Steiermark
„Lesen lässt Kinder neue Welten entdecken und Abenteuer erleben, regt die Kreativität an und fördert die geistige Entwicklung. Wer in jungen Jahren eine Begeisterung fürs Lesen entwickelt, behält die Freude daran oftmals bis ins hohe Alter bei. Wir wirken daher als Arbeitsmarktservice Steiermark gerne an dieser Initiative mit, um bei unseren Jüngsten die Leidenschaft fürs Lesen zu entfachen. Lesen ist aber auch eine wichtige, unerlässliche Kulturtechnik im Alltags- und Berufsleben. Auch aus diesem Grund unterstützen wir sehr gerne den fünften Steirischen Vorlesetag."

Leseland Steiermark
Ergänzend zum fünften Steirischen Vorlesetag setzt das Land Steiermark, Ressort Bildung, Gesellschaft, Gesundheit und Pflege, weitere Impulse zur Leseförderung. Die Website  Leseland Steiermark präsentiert auf einen Blick alle Angebote zur Leseförderung, die vom Kooperationspartner Lesezentrum Steiermark durchgeführt werden. Damit wird Bewusstsein für das Thema „Lesen" geschaffen und themenrelevantes Kernwissen zu Lese- und Sprachförderung vermittelt, es werden spannende Leseland-Aktivitäten vorgestellt und mit altersgerechten Buchtipps wird die Lust am Lesen geweckt.

Graz, am 20. April 2022

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information die Redaktion:
Kommunikation Land Steiermark-Aussendungen unter E-Mail: kommunikation@stmk.gv.at
zur Verfügung.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).