Renommierte Gastronomen wurden für ihr Lebenswerk geehrt

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Heinz und Margarethe Reitbauer

LH Hermann Schützenhöfer überreichte an Heinz und Margarethe Reitbauer das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark
LH Hermann Schützenhöfer überreichte an Heinz und Margarethe Reitbauer das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark© Foto: Land Steiermark/Binder; bei Quellanangabe honorarfrei

Graz, am 20. Dezember 2021.- Weit über die steirischen und österreichischen Grenzen hinaus bekannt, ist nicht nur das Wirtshaus Steirereck in Wien, sondern auch das Steirereck am Pogusch. Hinter dem großen Erfolg beider Haubenlokale stehen Heinz und Margarethe Reitbauer. Für ihr Lebenswerk und ihren unermüdlichen Einsatz überreichte heute Mittag (20.12.) Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Grazer Burg den beiden Gastronomen das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer betonte in der Laudatio: „Das ‚Steirereck’ ist ein Inbegriff für höchste Qualität in Zusammenarbeit mit Österreichs Landwirtschaft. Blickt man hinter die Kulissen, um zu verstehen, was das Erfolgsrezept ausmacht, so werden von der Familie Reitbauer vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Lieferanten und Partner in den Vordergrund gestellt. Es freut mich besonders, euch beide zu euren so erfolgreich und nachhaltig ausgerichteten Unternehmungen beglückwünschen zu dürfen. Euer Lebenswerk besteht nicht nur darin, einen international renommierten Gastronomiebetrieb aufgebaut und geleitet zu haben, ihr vertretet in eurem Tun in Reinkultur das, was man als Gastrosophie bezeichnet. Nämlich im Laufe der Zeit ein für sich stehendes, gastronomisches und gesamtgesellchaftlich-relevantes, kulinarisches und kulturelles Konzept geschaffen zu haben. Ihr seid Vorbilder eines steirischen und österreichischen gastronomischen Selbstverständnisses, das weit über unsere Landesgrenzen hinausstrahlt."

Der ehemalige Kegelbahnbesitzer Heinz Reitbauer aus Turnau und seine aus einer Wirtshausfamilie stammende Ehefrau Margarethe aus Bruck/Mur eröffneten am 1. Jänner 1970 im dritten Bezirk in Wien das erste Steirereck. Sie landeten ihren ersten Erfolg mit Gemüsesuppe und Germknödel um 14 bzw. 16 Schilling. Im Laufe der folgenden zehn Jahre entwickelte sich das Lokal zu einer gefragten Gourmetadresse, 1983 erhielt das Steirereck die erste Haube von „Gault & Millau", die zweite folgte 1986. Sechs Jahre später wurde der Feinschmeckertempel mit vier Hauben zum besten Restaurant Österreichs gekürt. 1996 eröffneten die Reitbauers das Wirtshaus Steirereck am Pogusch. 2005 erfolgte der Umzug vom 3. Wiener Bezirk in die Meierei im Wiener Stadtpark.

Seit vielen Jahren zählen die beiden Lokale zu den besten Restaurants der Welt. Seit über 20 Jahren führen Birgit und Heinz Reitbauer junior das Gastronomie-Imperium. Weitere Informationen finden Sie unter  www.steirereck.at.

Graz, am 20. Dezember 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999  und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at  zur Verfügung.
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).