"Jede zusätzliche Impfung beugt auch Ausreisebeschränkungen vor"

Bezirke Weiz und Liezen haben in der Steiermark derzeit die ungünstigste Situation

Graz (30. Oktober 2021).- Die Corona-Zahlen steigen derzeit in großen Teilen der Steiermark stark. Wenn die Entwicklung der vergangenen Wochen ungebremst weitergeht, werden die Bezirke Weiz und Liezen als erste von Ausreisebeschränkungen betroffen sein. Das Verlassen eines Bezirks ist dann nur mehr mit gültigem 3G-Nachweis erlaubt. Der Bezirk Weiz hält derzeit bei einem Anteil von 60 Prozent Vollimmunisierten, daher werden ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 600 (derzeit 519,2) Ausreisebeschränkungen in Kraft treten. Im Bezirk Liezen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mit 425,9 zwar noch niedriger, allerdings müssen für den Bezirk auf Grund der Impfquote von nur 59 Prozent bereits ab einer Inzidenz von 500 Ausreisebeschränkungen verhängt werden.

Daher ruft Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß gemeinsam mit den Bezirkshauptmannschaften der beiden Bezirke alle Personen, die sich impfen lassen können und dies bisher noch nicht getan haben, dazu auf, sich dringend die Corona-Schutzimpfung zu holen. „Besorgniserregende Zahlen erreichen uns derzeit aus vielen Teilen der Steiermark. Es gibt ein längst bewährtes Mittel, sich selbst und andere zu schützen und auch möglichen Ausreisebeschränkungen vorzubeugen: die Impfung!“, so Bogner-Strauß. „Jede zusätzliche Impfung ist auch ein Beitrag dazu, dass keine Ausreisebeschränkungen verhängt werden müssen.“

Zum Impfen kann man sich jederzeit unbürokratisch unter  anmeldung.steiermark-impft.at anmelden. Bei den beiden Impfstraßen im Bezirk Weiz im Volkshaus Weiz und im ehemaligen BFI in Gleisdorf kann in der kommenden Woche auch ohne Voranmeldung eine Impfung erfolgen: Am Dienstag, dem 2. November und am Freitag, dem 5. November ist das jeweils zwischen 12 und 20 Uhr möglich. Ein Impfbus des Landes ist zudem am Mittwoch, dem 3. November von 13.15 bis 16.45 in St. Margarethen an der Raab im Süden des Bezirks Weiz stationiert. Auch bei diesem Termin kann man sich ohne Anmeldung die Schutzimpfung holen.

Liezens Bezirkshauptmann Christian Sulzbacher: „Für alle, die bisher bei der Impfung gezögert haben, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich einen Ruck zu geben. Wenn wir gemeinsam die Impfquote im Bezirk steigern, können wir Ausreisebeschränkungen bei uns in der Region verhindern.“ Impfen ohne Termin ist im Bezirk Liezen in der kommenden Woche am Dienstag und Freitag bei der Impfstraße in Liezen (ehemaliges Ärztezentrum am Rathausplatz) und auch beim Impfbus (Samstag, 6. November von 10 bis 12 Uhr in Ardning) möglich.

Die freien Impfaktionen an allen Impfstraßen in der Steiermark gibt es den ganzen November über jeweils am Dienstag und Freitag.

Graz, am 30. Oktober 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).