Kommunikation Land Steiermark

Landesrätin Lackner: „EAG ist ein wichtiger Schritt, auf den wir schon lange gewartet haben“

Nationalrat beschließt Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz

LR Ursula Lackner: „Das EAG ermöglicht es, den Ausbau der grünen Energie voranzutreiben“ © Land Steiermark/Purgstaller; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei
LR Ursula Lackner: „Das EAG ermöglicht es, den Ausbau der grünen Energie voranzutreiben“© Land Steiermark/Purgstaller; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (7. Juli 2021).- „Es ist ein Meilenstein, der es den Bundesländern nun ermöglicht, den dringend notwendigen Ausbau der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen voranzutreiben“, kommentiert die steirische Klimaschutz- und Umweltlandesrätin Ursula Lackner den heutigen Beschluss des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes (EAG) im Nationalrat. Erleichtert zeigt sich Lackner vor allem darüber, dass es gelungen ist, es sozial gerecht zu gestalten. „Den Österreicherinnen und Österreichern ist der Klimaschutz wichtig, und alle müssen es sich leisten können, mitzutun. Wir dürfen beim Klimaschutz niemanden zurücklassen“, betont sie.

Lackner hofft nun, dass dieser Erfolg Umweltministerin Leonore Gewessler beflügelt und sie auch die weiteren noch ausstehenden Gesetze – Klimagesetz, Wärmegesetz, Energieeffizienzgesetz – rasch zur Beschlussreife bringt. „Auf das EAG haben wir eineinhalb Jahre gewartet. Das ist zu lange. Denn wenn es um den Klimaschutz geht, haben wir keine Zeit mehr zu verlieren“, mahnt Lackner.

Graz, am 7. Juli 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Denise Kallweit unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: denise.kallweit@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).