Kommunikation Land Steiermark

Teilnahme an den Bevölkerungstestungen ab sofort nur mehr mit FFP2-Schutzmaske möglich

Regelmäßiges landesweites Testangebot wird gut angenommen

(Graz, am 28.1.2021).- Weiterhin stark nachgefragt ist das Angebot der regelmäßigen landesweiten Bevölkerungstestungen in der Steiermark. So erfolgten beispielsweise gestern (27.1.2021) an den 22 steirischen Teststationen 7403 Testungen. Spitzenreiter waren mit 1638 Testungen die Messehalle in Graz, die Sporthalle Leibnitz mit 593 abgenommenen Testungen sowie das Forum Kloster in Gleisdorf mit 577 durchgeführten Testungen.

Mit Einführung der generellen FFP2-Maskenpflicht haben sich allerdings auch die Rahmenbedingungen für die Teilnahme an den Testungen geändert. Das Tragen von FFP2-Masken in den Teststationen sowie auch am Gelände derselben ist seit 25.1.2021 verpflichtend, wie auch der Leiter der Fachabteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung, Harald Eitner betont: „Wir müssen unbedingt dafür Sorge tragen, dass die Teststationen in der Steiermark auch zukünftig ein sicherer Ort sind. Daher gilt im Rahmen der Testungen eine generelle FFP2-Maskenpflicht für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an allen steirischen Teststationen.″

Externe Verknüpfung Weitere Informationen zu den FFP2-Masken finden Sie hier.

Graz, am 28. Jänner 2021

 

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).