Kommunikation Land Steiermark

Umfangreiches Informationsheft zum Thema „Pflege[n] zu Hause“ neu aufgesetzt

Expertinnen und Experten geben auf knapp 50 Seiten Tipps und beantworten die wichtigsten Fragen rund um Pflege in der Steiermark

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß präsentiert die von der Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement, Referat Pflegemanagement erstellte Informationsbroschüre, die einen Überblick über Hilfsangebote und Unterstützungsmaßnahmen für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen gibt. © Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei
Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß präsentiert die von der Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement, Referat Pflegemanagement erstellte Informationsbroschüre, die einen Überblick über Hilfsangebote und Unterstützungsmaßnahmen für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen gibt.
© Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (17.12.2020).- Das Land Steiermark erhöht nochmals das Informationsangebot zum Thema Pflege und setzt die Informationsbroschüre „Pflege[n] zu Hause" neu auf. Der wohl wichtigste Schritt zur Unterstützung von Pflegebedürftigen, wie auch von pflegenden Angehörigen, ist eine umfassende Information und Beratung. Hilfs- und professionelle Unterstützungsangebote können allen Betroffenen den Alltag erleichtern. Die Informationsbroschüre wurde von der Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement, Referat Pflegemanagement, erstellt und bietet auf knapp 50 Seiten einen umfangreichen Überblick über Hilfsangebote und Unterstützungsmaßnahmen, die pflegebedürftigen älteren Menschen und deren pflegenden Angehörigen in der Steiermark zur Verfügung stehen. „Pflege[n] zu Hause" beantwortet Fragen zu:

  • Was muss ich bei der Pflege zu Hause beachten?
  • Welche finanziellen Unterstützungsleistungen gibt es?
  • Welche Entlastungsdienste kann man in Anspruch nehmen?
  • Welche Unterstützung gibt es für pflegende Angehörige?
  • Wo kann ich mich im Ernstfall beschweren bzw. vertreten lassen?
  • Wie gestaltet sich Palliativversorgung und Hospiz?

„Ziel ist es, eine hohe Lebensqualität für die Steirerinnen und Steirer sicherzustellen sowie eine qualitätsvolle und optimal auf die entsprechenden Bedürfnisse abgestimmte Pflege zu gewährleisten. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Infoheft eine gelungene Übersicht über die vielschichtigen Angebote in der Steiermark geschaffen haben und so pflege- und betreuungsbedürften Personen sowie deren pflegenden Angehörigen unbürokratisch geholfen werden kann", sagt Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß.

Darüber hinaus gibt es seit Juni 2020 in allen steirischen Bezirken eine vom Land Steiermark eingerichtete Pflegedrehscheibe und ist seitdem fester Bestandteil der Pflegeversorgung in der Steiermark. Sie können das Informationsheft auch über die Pflegedrehscheibe ihres Bezirkes beziehen. Mehr Infos darüber finden Sie hier: Externe Verknüpfung https://www.gesundheit.steiermark.at/cms/ziel/142146817/DE/

Das Informationsheft können sie über das Amt der Steiermärkischen Landesregierung (Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement, Referat Pflegemanagement) kostenlos beziehen:

Tel.: 0316 877 3550, E-Mail: pflegemanagement@stmk.gv.at,
Externe Verknüpfung www.pflege.steiermark.at

Graz, am 17. Dezember 2020

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).