Kommunikation Land Steiermark

Steirische Regierungsspitze: „Es war Zeit für einen bundesweiten Schulterschluss!“

LH Schützenhöfer und LH-Stv. Lang begrüßen einheitliche COVID-Maßnahmen

Graz (31. Oktober 2020).- Die heute von der Bundesregierung präsentierten COVID-Maßnahmen stoßen bei der steirischen Regierungsspitze auf Zustimmung. „Es war Zeit, dass der Bund einheitliche Maßnahmen setzt. Wir haben immer wieder ein gemeinsames Vorgehen gefordert und sind froh, dass nun alle an einem Strang ziehen“, so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stv. Anton Lang.

Die neuen Maßnahmen seien konsequent, teilweise hart, aber leider notwendig. „Wenn wir jetzt alle zusammenhalten, durchhalten und Abstand halten, sind wir zuversichtlich, dass wir das Virus eindämmen können. Es liegt an jeder und jedem Einzelnen“, so Schützenhöfer und Lang. Gemeinsam hoffe man, dass die nun beschlossenen Maßnahmen gepaart mit erhöhter Disziplin aller Mitbürger spätestens für Dezember eine deutliche und hoffentlich nachhaltige Entlastung des Infektionsgeschehens erwirken.

Graz, am 31. Oktober 2020

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).