Kommunikation Land Steiermark

Covid-19-positive Frau reiste mit dem Zug von Graz nach Wien

Öffentlicher Aufruf der Landessanitätsdirektion:

Eine in der Steiermark wohnhafte Frau, deren PCR-Test auf SARS-CoV-2 am Samstag, dem 15. August 2020 ein positives Ergebnis erbracht hat, ist an den beiden folgenden Tagen mit dem Zug der ÖBB zwischen Graz und Wien unterwegs gewesen, wobei sie vorschriftsmäßig einen Mund-Nasen-Schutz getragen hat:

9.8.2020, Abfahrt 17:26 Uhr, Graz Hbf nach Wien Hbf, Ankunft 20:02 Uhr

14.08.2020, Abfahrt 17:58 Uhr, Wien Hbf nach Graz Hbf, Ankunft 20:33 Uhr

Die Landessanitätsdirektion ersucht alle Personen, die ebenfalls in den beiden genannten Zügen gereist sind, ihren Gesundheitszustand zu beobachten, und falls Sie an einer akuten Atemwegsinfektion (mit oder ohne Fieber) in Verbindung mit mindestens einem der folgenden Symptome - Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes - erkranken, umgehend 1450 anzurufen und zusätzlich zur Beschreibung der Krankheitsbeschwerden anzugeben, in welchem der beiden oben genannten Züge sie mitgefahren sind.

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Thomas Stummer unter Tel.: +43 (316) 877-2383, bzw. Mobil: +43 (676) 86662383 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: thomas.stummer@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).