Kommunikation Land Steiermark

Sonderprämie für 24-Stunden-BetreuerInnen

Land Steiermark sichert Versorgung im Bereich der 24-Stunden-Betreuung

Graz, am 31. März 2020.- Der Großteil der pflege- und betreuungsbedürftigen älteren Menschen in der Steiermark lebt zu Hause in den eigenen vier Wänden und wird auch dort betreut und gepflegt. Der 24-Stunden-Betreuung kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Damit Pflegebedürftige weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung versorgt werden können, zahlt das Land Steiermark nun, in Abstimmung mit dem Sozialministerium, jenen 24-Stunden-Betreuerinnen und -Betreuern, die ihren Betreuungszeitraum in der Steiermark verlängern, eine Sonderprämie von maximal 500 Euro. An der konkreten Umsetzung und den Details wird momentan gearbeitet und eine Antragstellung ist ab Mitte nächster Woche möglich. Die Mittel kommen aus dem 100-Millionen-Euro-Pflege-Maßnahmenpaket der Bundesregierung.

„Die optimale Versorgung für die Pflegebedürftigen in der Steiermark hat oberste Priorität. Diese Sonderprämie soll unterstützen, dass die wichtige 24-Stunden-Betreuung für pflegebedürftige Steirerinnen und Steirer auch weiterhin gesichert ist“, betont Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß.

Im Normalfall pendeln die Betreuerinnen und Betreuer zwischen Österreich und ihren Heimatländern. Zurzeit ist jedoch eine Heimreise aufgrund der Maßnahmen nicht möglich bzw. nach der Heimreise eine Quarantäne von zwei Wochen einzuhalten.

Unterstützt wird diese Maßnahme auch von der Wirtschaftskammer. „Es freut mich, dass wir mit dem Land Steiermark hier so schnell zu einer Lösung gekommen sind, die sowohl im Sinne der zu Betreuenden als auch der Pflegerinnen und Pfleger ist“, betont Andreas Herz, Obmann der zuständigen Fachgruppe Personenbetreuung und Vizepräsident der WKO Steiermark. „Darüber hinaus haben wir für unsere Mitglieder entsprechende Atemschutzmasken bestellt, um hier auch aus medizinischer Sicht bestmöglichen Schutz sicherzustellen“, so Herz.

Für detailierte Informationen wird auf die Pflegehotline des Landes Steiermark verwiesen: 0800 500 176

Alle Informationen des Landes Steiermark zur aktuellen Lage rund um das Coronavirus sind auf unserem Externe Verknüpfung Newsportal zu finden.

Graz, am 31. März 2020

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).