Noch ein Jahr - der Kreischberg ist bereit für die Doppel-WM

FIS Freestyle Ski und Snowboard WM 2015 im Bezirk Murau

Kreischberg-GF Schmidhofer, LH-Stv. Schützenhöfer, LH Voves, OK-Chef Haas, Präsident Lexer und WM-Medienbetreuer Karl Fussi (v.l.) mit zwei Nachwuchssportlern bei der Pressekonferenz
Kreischberg-GF Schmidhofer, LH-Stv. Schützenhöfer, LH Voves, OK-Chef Haas, Präsident Lexer und WM-Medienbetreuer Karl Fussi (v.l.) mit zwei Nachwuchssportlern bei der Pressekonferenz© steiermark.at (Leiß); bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (23. Jänner 2014).- In einer Pressekonferenz wurde heute (23.01.2014) der Endspurt in Blickrichtung FIS Freestyle Ski und Snowboard Weltmeisterschaft 2015 am Kreischberg und im Lachtal eingeläutet. Die Landeshauptleute Franz Voves und Hermann Schützenhöfer unterstützen diese wichtige Initiative für den Bezirk Murau natürlich. Der steirische Skiverbandspräsident Helmuth Lexer sowie Hello Haas als Chef des Organisationskomitees und Kreischberg/Lachtal Bergbahnen-Geschäftsführer Karl Schmidhofer gaben einen Einblick über den Stand der Vorbereitungen. Insgesamt wurden für verschiedene Maßnahmen rund um die Adaptierung der Wettkampfstätten 2,44 Millionen Euro investiert.

Landeshauptmann Voves freut sich bereits auf die Weltmeisterschaften: „Man muss wirklich diesem erfahrenen und sehr engagierten Team aus der Region danken, dass es erstmals diese Doppel-Weltmeisterschaft in der Steiermark gibt. Der Kreischberg und das Lachtal sind auch ein aboslutes Vorbild in Sachen Nachnutzung. Hier mache ich mir für die Zeit nach der WM überhaupt keine Sorgen, das sind durchwegs sehr sinnvolle und nachhaltige Investitionen gewesen." Der Kreischberg habe sich zudem einen Namen als „Berg der Jugend" gemacht und werde laut dem Landeshauptmann und Sportreferenten weiterhin das Mekka der Snowboarder und Freestyler bleiben.

Landeshauptmann-Stellvertreter und Tourismusreferent Schützenhöfer betonte den Mehrwert für den steirischen Tourismus: „Sportliche Großereignisse wie diese WM strahlen natürlich in viele Teile der Welt und machen den Menschen Lust auf Urlaub in der Steiermark. Das haben wir auch bei der Ski-WM in Schladming im Vorjahr ganz deutlich erkennen dürfen!" Die Steiermark wird nach der WM 2015 damit die einzige Region weltweit sein, in der alle Weltmeisterschaften der FIS bereits stattgefunden haben. „Das ist schon ein ganz besonderer Ausweis für die Steiermark", unterstrich Schützenhöfer abschließend.

Wer Wintersport der Extraklasse in der Region Murau erleben will, muss kein ganzes Jahr warten, denn schon in der nahen Zukunft gibt es WM-Generalproben: Schon am kommenden Wochenende, am 25. Jänner 2014, findet am Kreischberg der FIS Ski Cross Weltcup statt. Am Donnerstag, 6. März geht erstmals der Snowboard-Slopestyle-Weltcup über die Bühne und am 8. März testen schließlich auch die Freestyle-Skifahrer den neuen Parcours.

Mehr über die Doppel-WM finden Sie  hier auf der offiziellen Website der WM Kreischberg 2015.

Ein Video von der Pressekonferenz finden Sie in Kürze  hier in unserem Videoportal.

Graz, am 23. Jänner 2014

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).