Dank an Doyen der Honorarkonsules Herbert Depisch

Rothraut Skatsche-Depisch neue Honorarkonsulin für Südafrika

Freundschaftliche Beziehungen zwischen der Steiermark und Südafrika: Botschafter Mabhongo, Honorarkonsul Depisch und Landeshauptmann Voves (v. l.).
Freundschaftliche Beziehungen zwischen der Steiermark und Südafrika: Botschafter Mabhongo, Honorarkonsul Depisch und Landeshauptmann Voves (v. l.).© LPD, Leiss
Graz (1. Dezember 2010).- Rund drei Jahrzehnte förderte Honorarkonsul Herbert Depisch, der Doyen des steirischen konsularischen Korps die guten Beziehungen zwischen der Steiermark und Südafrika. Heute (01. 12. 2010) wurde im Hotel "Das Weitzer" in Graz seine Nachfolgerin vorgestellt: Seine Tochter Rohtraut Skatsche-Depisch.
„In ihm vereinigen sich soziales Gewissen und wirtschaftliches Denken. Sie ergeben ein großartiges Gefüge, das neben Disziplin, Selbstvertrauen, einem lebhaften Interesse an den Menschen sowie einem eisernen Willen eine der erfolgreichsten Unternehmerpersönlichkeiten unseres Landes ausmacht", strich Landeshauptmann Franz Voves die Vielschichtigkeit der Persönlichkeit des scheidenden Honorarkonsuls hervor.
Honorarkonsul Depisch wies in seiner Dankesrede auf das hohe Entwicklungspotenzial der Republik Südafrika hin. „Ich habe meine Tätigkeit als Honorarkonsul 29 Jahre lang mit großem Enthusiasmus ausgeübt und bin mir sicher, dass meine Tochter diese Arbeit erfolgreich fortsetzten wird", sagte Depisch. Der südafrikanische Botschafter Xolisa Mabhongo, den Landeshauptmann Voves am Vormittag in der Grazer Burg zu einem Gedankenaustausch traf, hob ebenfalls die besonderen Verdienste von Herbert Depisch hervor und wies auch auf die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen steirischen und südafrikanischen Universitäten hin.
Die von Herbert Depisch gegründete Firma DCM DECOmetal GmbH zählt zu den Top 200 Unternehmen in Österreich. Das weltweite Netzwerk dieser Firma umfasst 50 Länder und reicht von Südafrika über Australien und Kanada bis in die Ukraine. Mit diesem internationalen Netzwerk leistete Herbert Depisch auch einen wichtigen Beitrag für die Internationalisierung des Wirtschaftsstandortes Steiermark.
Für diese Verdienste erhielt er im Jahr 2009 die höchste Landesauszeichnung: den Ehrenring des Landes Steiermark.

Graz, am 1. Dezember 2010

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).