Link zur Startseite

Feuerwehrjugend überbrachte Friedenslicht

Symbol des Friedens leuchtet in der Grazer Burg

LH-Stv. Anton Lang und LH Hermann Schützenhöfer (v.r.) nahmen das Friedenslicht entgegen. © Bilder: Land Steiermark/Foto Fischer; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Anton Lang und LH Hermann Schützenhöfer (v.r.) nahmen das Friedenslicht entgegen.
© Bilder: Land Steiermark/Foto Fischer; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Die Freiwillige Feuerwehr und die Feuerwehrjugend aus Aigen im Ennstal brachten das Friedenslicht in die Grazer Burg. 
Die Freiwillige Feuerwehr und die Feuerwehrjugend aus Aigen im Ennstal brachten das Friedenslicht in die Grazer Burg.

Graz (23. Dezember 2019).- Wie jedes Jahr traditionell vor Weihnachten ist das Friedenslicht auch in der Grazer Burg angekommen: Die Freiwillige Feuerwehr Aigen im Ennstal und ihre Jugend überbrachten heute (23.12.2019) gemeinsam mit Landesfeuerwehrkommandant Reinhard Leichtfried und dem Feuerwehrjugendbeauftragten Peter Kirchengast das Friedenslicht an Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang. „Wir freuen uns über dieses Symbol des Friedens und des Miteinanders und bedanken uns ganz herzlich für das große Engagement der Freiwilligen Feuerwehren, insbesondere der Feuerwehrjugend. Wir wünschen allen Steirerinnen und Steirern frohe Weihnachten, sowie ruhige und besinnliche Tage“, betonten Schützenhöfer und Lang.

Das Friedenslicht aus Betlehem findet heuer bereits zum 34. Mal seinen Weg in viele steirische Haushalte. Seit dem Jahr 1986 wird das Friedenslicht jährlich aus Israel nach Österreich geholt. Bis zum Heiligen Abend wird das Friedenlicht nun in alle Winkel der Steiermark getragen: Die Steirerinnen und Steirer können das Symbol des Friedens im ORF-Landesstudio, auf Bahnhöfen, in den Rot-Kreuz-Dienststellen, in vielen Kirchen und bei den Feuerwehren abholen.

Graz, am 23. Dezember 2019

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).