Link zur Startseite

US-Botschafter Traina zu Gast in der Steiermark

Diplomatischer Austausch an der Weinstraße

LR Christopher Drexler, US-Botschafter Trevor Traina und die Gastgeber Patrizia und Erwin Sabathi (v.l.) am Pössnitzberg auf der südsteirischen Weinstraße. © Bilder: Land Steiermark/Streibl; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LR Christopher Drexler, US-Botschafter Trevor Traina und die Gastgeber Patrizia und Erwin Sabathi (v.l.) am Pössnitzberg auf der südsteirischen Weinstraße.
© Bilder: Land Steiermark/Streibl; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Botschafter Traina traf in der Südsteiermark auch mit heimischen Winzern und Industrivertretern, darunter IV-Präsident Georg Knill (l.), zusammen. 
Botschafter Traina traf in der Südsteiermark auch mit heimischen Winzern und Industrivertretern, darunter IV-Präsident Georg Knill (l.), zusammen.

Graz/Leutschach an der Weinstraße (19. November 2019).- In Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der im obersteirischen Katastrophengebiet unabkömmlich war, empfing Landesrat Christopher Drexler gestern (18.11.2019) beim Weingut Sabathi in der Marktgemeinde Leutschach an der Weinstraße Trevor Traina, den Botschafter der USA in Österreich. Der Steiermark-Besuch des Botschafters diente dem diplomatischen Austausch und der Kontaktaufnahme mit steirischen Unternehmerinnen und Unternehmern. Unter anderem nahm auch Georg Knill, der Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark, an dem Treffen teil.

„Die transatlantischen Beziehungen, speziell zu den USA, sind von großer Bedeutung für Österreich und die Steiermark - sowohl in wirtschaftlicher und kultureller als auch in politischer Hinsicht“, unterstrich Landesrat Drexler die Wichtigkeit des Treffens. Traina hob vor allem die wirtschaftlichen Beziehungen hervor: „Den wenigsten hierzulande ist bewusst, dass die USA nach Deutschland der zweitgrößte Käufer steirischer Produkte sind. Allein im letzten Jahr gab es eine Steiterung um mehr als 20 Prozent“, so Traina. Der Botschafter zeigte sich sehr erfeut über den Besuch in der Südsteiermark: „Da mein Großvater in den 1970er-Jahren bereits als US-Botschafter in Österreich diente, verbindet mich eine lebenslange Beziehung zu Österreich“, sagte Traina. Erstmals war der Botschafter nun auch an der südsteirischen Weinstraße. Zum Weinbau - in etwas anderen Dimensionen - hat Traina auch einen ganz persönlichen Bezug: Gemeinsam mit seiner Frau, die einer Winzerfamilie aus dem kalifornischen Napa Valley entstammt, war er als Nebenerwerbswinzer auch im Weingeschäft tätig. Nicht zuletzt deshalb hat es ihm die Steiermark besonders angetan, wie er betonte.

Bedingt durch die Unwetterereignisse in der Obersteiermark konnte Traina den steirischen Landeschef diesmal nicht persönlich treffen: „Als Kalifornier bin ich es ja gewohnt, einen Steirer als Regierungschef zu haben“, scherzte der Botschafter bezugnehmend auf Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger.

Graz/Leutschach an der Weinstraße, am 19. November 2019

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).