Link zur Startseite

Gemeindewappen für St. Barbara im Mürztal

LH-Stv. Schickhofer übergibt neues Gemeindewappen

LH-Stv. Michael Schickhofer (M.) übergab das neue Gemeindewappen von St. Barbara an Bürgermeister Jochen Jance (3.v.l.) © Bild: Land Steiermark/Bektas; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Michael Schickhofer (M.) übergab das neue Gemeindewappen von St. Barbara an Bürgermeister Jochen Jance (3.v.l.)
© Bild: Land Steiermark/Bektas; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/St. Barbara (24. September 2019).- Im Rahmen eines Festakts wurde der Marktgemeinde St. Barbara im Mürztal am Montag (23.9.2019) das neue Gemeindewappen überreicht. Im Zuge der Gemeindestrukturreform im Jahr 2015 entstand die neue Gemeinde aus den ehemaligen Gemeinden Veitsch, Mitterdorf und Wartberg. Damit verloren auch die früheren Gemeindewappen ihre Gültigkeit. Als neues Wappen wurde die Heilige Barbara in rotem Schild mit blauen, gezinnten und golden gesäumten Flanken gewählt. In den Händen hält die Heilige Barbara, die als Schutzpatronin der Bergleute gilt, ein Schwert sowie das Modell eines Turms. Das Blau im Wappen steht für das Himmlische und das Wasser, das Rot verkörpert das Feuer und den starken Industriestandort Obersteiermark.

Im Zuge des Festaktes zur Verleihung des neuen Wappens an die Gemeinde St. Barbara im Mürztal gratulierte LH-Stv. Michael Schickhofer Bürgermeister Jochen Jance und seinem Gemeinderatsteam herzlich zum neuen Wappen und dem guten Weg, den die Gemeinde in den vergangenen Jahren eingeschlagen hat: „Die Obersteiermark und die Gemeinde St. Barbara haben sich in den letzten Jahren gut entwickelt. Durch die neu entstandene Zusammenarbeit in der Gemeinde konnten wichtige Zukunftsprojekte umgesetzt werden. Es gilt jetzt, die Ärmel hochzukrempeln und gemeinsam für eine noch lebenswertere und sicherere Zukunft von St. Barbara zu arbeiten. Das neue Wappen ist ein Symbol für neu gewonnenes Selbstvertrauen, nicht nur in St. Barbara, sondern in der gesamten Region“, so Landeshauptmann-Stv. Schickhofer, der die gute Zusammenarbeit in der neuen Gemeinde, die sich besonders auch im Musikverein zeigt, lobend erwähnt.

Graz, am 24. September 2019

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).