Link zur Startseite

Tierschutzpreis des Landes Steiermark überreicht

Tierschutzombudsstelle zeichnet seit 10 Jahren Betriebe für ihr Engagement aus

LR Johann Seitinger (li.) überreichte gemeinsam mit LR Anton Lang (re.) und der neuen Landtagspräsidentin Gabriele Kolar (2.v.l.) sowie Barbara Fiala-Köck (2.v.r.) der Familie Karner-Friedrich den Preis. 
LR Johann Seitinger (li.) überreichte gemeinsam mit LR Anton Lang (re.) und der neuen Landtagspräsidentin Gabriele Kolar (2.v.l.) sowie Barbara Fiala-Köck (2.v.r.) der Familie Karner-Friedrich den Preis.
LR Johann Seitinger (li.) überreichte gemeinsam mit LR Anton Lang (re.) und der neuen Landtagspräsidentin Gabriele Kolar (2.v.r.) sowie Barbara Fiala-Köck (4.v.l) den Familien Pail und Lorber den Preis. 
LR Johann Seitinger (li.) überreichte gemeinsam mit LR Anton Lang (re.) und der neuen Landtagspräsidentin Gabriele Kolar (2.v.r.) sowie Barbara Fiala-Köck (4.v.l) den Familien Pail und Lorber den Preis.
LR Johann Seitinger (li.) überreichte gemeinsam mit LR Anton Lang (2.v.r.) und der neuen Landtagspräsidentin Gabriele Kolar (2.v.l.) sowie Barbara Fiala-Köck (re.) der Familie Gabbichler den Preis. 
LR Johann Seitinger (li.) überreichte gemeinsam mit LR Anton Lang (2.v.r.) und der neuen Landtagspräsidentin Gabriele Kolar (2.v.l.) sowie Barbara Fiala-Köck (re.) der Familie Gabbichler den Preis.
Alle Preisträgerinnen und Preisträger freuten sich über die hohe Auszeichnung. © Fotos: steiermark.at/Frankl; bei Quellenangabe honorarfrei
Alle Preisträgerinnen und Preisträger freuten sich über die hohe Auszeichnung.
© Fotos: steiermark.at/Frankl; bei Quellenangabe honorarfrei
Das schönste Tierfoto kommt vom Mühlenhof Wittmannsdorf © Foto: Werner Pail; bei Quellenangabe honorarfrei
Das schönste Tierfoto kommt vom Mühlenhof Wittmannsdorf
© Foto: Werner Pail; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Eggersdorf (5. Juli 2019).- Direkt am Betrieb von Gerlinde und Manfred Karner-Friedrich in Eggersdorf (Bezirk Graz-Umgebung) wurden gestern Nachmittag (4.7.2019) bereits zum zehnten Mal landwirtschaftliche Musterbetriebe für ihr besonders tierfreundliches Bauen im ländlichen Raum ausgezeichnet. Fünf landwirtschaftliche Betriebe wurden von einer siebenköpfigen Expertenjury ausgewählt, und auch der Preis für das beste Tierfoto wurde vergeben. „Das Engagement von Bäuerinnen und Bauern tierfreundliche Maßnahmen auf den Höfen umzusetzen, verdient einfach besondere Wertschätzung und Anerkennung. Der Einsatz lohnt sich für Mensch und Tier und entspricht auch dem gesellschaftlichen Wandel, der auch im Tierschutz immer mehr seinen Niederschlag findet", betonteTierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck bei der gemeinsamen Überreichung mit den beiden Landesräten Anton Lang und Johann Seitinger.

Die vier Siegerbetriebe bekommen jeweils 1500 Euro, und der Anerkennungspreis wird in Form einer Urkunde vergeben. „Es erfüllt mich wirklich mit Stolz, dass der Preis ,Musterbeispiele für besonders tierfreundliches Bauen im ländlichen Raum' heuer bereits zum zehnten Mal verliehen wird. Er ist ein Dankeschön dafür, dass es so viel engagierte Landwirte gibt, denen eine tierfreundliche Haltung ihrer Nutztiere eine echte Herzensangelegenheit ist. Gelebter Tierschutz ist auch - gerade in der Landwirtschaft - sehr wichtig, und es ist mir ein großes Anliegen, dass innovative Betriebe durch diese Auszeichnung vor den Vorhang geholt werden können und darüber hinaus vielleicht eine weitere Motivation für Landwirte geschaffen wird, für mehr Tierwohl einzutreten", unterstrich LR Lang.

Agrarlandesrat Seitinger betonte: „Das Wohl und der Schutz von Tieren sollte uns alle angehen, egal ob es sich um Haus-, Wild- oder Nutztiere in der Landwirtschaft handelt. Ein Mehr an Tierschutz und Tierwohl ist nicht nur ein hohes gesellschaftliches Anliegen, sondern immer auch ein Erfolg auf betrieblicher Ebene. Es sollte jedoch auch ein Selbstverständnis sein, für Lebensmittel hohen Standards einen korrekten Preis zu verlangen. Der Tierschutzpreis würdigt dieses Engagement, indem jene innovativen landwirtschaftlichen Betriebe vor den Vorhang geholt und ausgezeichnet werden, die diese Haltung vorbildlich und leidenschaftlich leben und höchste Tierschutzstandards Tag für Tag umsetzen. Dadurch werden auch viele andere Betriebe ermutigt, es ihnen gleich zu tun."

Seit 2010 inklusive der aktuellen Preisverleihung bekamen insgesamt 45 Betriebe Preisgelder, zudem wurden 16 Anerkennungspreise und zehn Preise für das schönste Tierfoto vergeben. Ziel des Preises ist es, zukunftsweisende Bauprojekte in allen Bereichen der Produktion bei landwirtschaftlichen Nutztieren, welche sich durch besondere Tierfreundlichkeit auszeichnen, zu würdigen. Damit soll die Motivation, im Agrarbereich auf hohem Niveau tierfreundlich zu planen und zu bauen, gesteigert werden. Ausgeschrieben wird der Preis steiermarkweit. „Mein Dank gilt auch Walter Breininger von der Landwirtschaftskammer. Er motiviert und unterstützt die Betriebe immer dabei, beim Preis mitzumachen", unterstreicht Fiala-Köck.

Ausgezeichnet wurden Gerlinde und Manfred Karner-Friedrich (Bezirk Graz-Umgebung), Reinhard Schlaffer (Bezirk Murtal), Heidi und Andreas Gabbichler (Bezirk Weiz) und Werner Pail vom Mühlenhof Wittmannsdorf (Bezirk Südoststeiermark). Der diesjährige Anerkennungspreis ging an Gudenus Erwein (Bezirk Weiz). Das schönste Tierfoto kommt von Werner Pail vom Mühlenhof Wittmannsdorf. Nähere Informationen zu den Betrieben finden Sie Externe Verknüpfung hier.

Für Rückfragen steht die steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck unter 0676/8666-3966 gerne zur Verfügung. Weitere Fotos können von unserer Externe Verknüpfung Fotogalerie heruntergeladen werden.

Graz, am 5. Juli 2019

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).