Link zur Startseite

Hohe Auszeichnung für EAV-Mastermind Thomas Spitzer

LH Schützenhöfer überreichte Professoren-Titel bei EAV-Abschiedstournee

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer überreichte gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer EAV-Mastermind Thomas Spitzer den Professoren-Titel. © GEPA pictures/Oberländer; bei Quellenangabe honorarfrei
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer überreichte gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer EAV-Mastermind Thomas Spitzer den Professoren-Titel.
© GEPA pictures/Oberländer; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (8. Mai 2019).- Im Zuge des gestrigen Abschlusskonzertes „1000 Jahre EAV - Abschiedstournee (Die Erste)″  in der ausverkauften Grazer Stadthalle zeichnete Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer und Altlandeshauptmann Franz Voves den steirischen Künstler und EAV-Mastermind Thomas Spitzer mit dem Professoren-Titel aus.

LH Schützenhöfer gratulierte Spitzer und unterstrich insbesondere dessen umfangreiches künstlerisches Wirken, nicht nur als Komponist und Texter, sondern unter anderem auch als Grafiker, Karikaturist, Maler, Produzent und in vielen weiteren Bereichen: „Ich freue mich, dass mit der Überreichung des Professoren-Titels an Thomas Spitzer heute derjenige ins Rampenlicht gerückt wird, der sonst oft im Schatten steht." Spitzers Lebenswerk umfasst mit über 630 veröffentlichten Kompositionstätigkeiten einen wahnsinnigen Reichtum, mit der EAV zählt er in Österreich zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Interpreten der Gegenwart. „Ein besonderes Danke gilt Thomas Spitzer mit seinem Einsatz für verschiedene Hilfsorganisationen und Behindertenverbände auch für sein großartiges humanitäres Engagement", so der Landeshauptmann.

Thomas Spitzer wurde am 6. April 1953 in Graz geboren. Musik zählt Zeit seines Lebens zu seinen Leidenschaften, als Autodidakt lernte er schnell Gitarre spielen und wirkte bereits in frühen Jahren als Lead-Gitarrist in Musikgruppen mit. Von 1968 bis 1972 absolvierte Spitzer eine Ausbildung zum Grafiker an der damaligen HTL Ortweinplatz und arbeitete danach als Werbegrafiker in einer Agentur in Graz. Gemeinsam mit Nino Holm, Eik Breit, Aners Stenmo und Walter Hammel gründete er im Jahr 1977 die „Erste Allgemeine Verunsicherung″ (EAV). Das erste EAV-Programm feierte im Mai 1978 im Wiener Schauspielhaus Premiere, die erste LP erschien im Herbst 1978. Spitzer  studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, sein Studium schloss er im Jahr 1979 mit einer Diplomarbeit, die sich auf die Erste Allgemeine Verunsicherung als multimediales Projekt konzentrierte ab.

 

Graz, am 8. Mai 2019

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).