Link zur Startseite

Gedenken im Rosegger-Jubiläumsjahr: Neue Orgel in St. Kathrein am Hauenstein

Lieblingskirche von Peter Rosegger erhält neue Orgel

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bei der Einweihung der neuen Orgel in der Pfarrkirche St. Kathrein am Hauenstein. 
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bei der Einweihung der neuen Orgel in der Pfarrkirche St. Kathrein am Hauenstein.
LH Schützenhöfer dankte in seiner Festansprache allen, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. © Pfarre Hauenstein; bei Quellenangabe honorarfrei
LH Schützenhöfer dankte in seiner Festansprache allen, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.
© Pfarre Hauenstein; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/St. Kathrein am Hauenstein (26. November 2018).- Im 100. Todesjahr Peter Roseggers konnte die Pfarrkirche St. Kathrein am Hauenstein, die Lieblingskirche des berühmten Heimatdichters, gestern (25.11.2018) ihre neue Orgel im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit einem Festgottesdienst und anschließender Segnung durch Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, feierlich einweihen. Diese Pfarrkirche hat einen ganz wesentlichen Stellenwert in den Geschichten des berühmten Schriftstellers. In seiner Erzählung aus dem berühmten Buch „Als ich noch der Waldbauernbub war″ schildert Rosegger seinen ersten Gang zur Christmette vom Kluppeneggerhof am Alpl bis St. Kathrein am Hauenstein. Der Dichter selbst beschrieb seine geliebte Pfarrkirche so: „Ich habe den Kölner und den Mailänder Dom gesehen und die Peterskirche in Rom, aber die süße Himmelsstimmung wie in dem weißen, lichten Kirchlein zu Kathrein am Hauenstein habe ich sonst nirgends gefunden."

Das historische Orgelgehäuse von 1795 konnte für die Zukunft erhalten werden und die neue Orgel fachgemäß in den historischen Bestandteilen verbaut werden.

„Wir leben heute in einem beispiellosen Wohlstand, diesen wollen wir für unsere Kinder und Enkelkinder erhalten. Dafür braucht es eine funktionierende Gemeinschaft, wie es sie hier in St. Kathrein gibt″, hob Schützenhöfer den großen Wert einer funktionierenden Gemeinschaft, hervor und dankte allen, die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben.

Der Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl ging in seiner Predigt auch auf das Rosegger-Jahr ein: „Wenn wir im Gedenkjahr von Peter Rosegger in seiner von ihm geliebten Kirche, Orgelweihe feiern, dann sagen wir damit: ‚Wir wollen uns stärken lassen in diesem, unserem Dienst! - Wir haben das nötig, und: die Welt hat das nötig!' Daher möchte ich zunächst mal all jenen danken, die sich schon vor Jahren aufgemacht haben, ein Instrument zu erneuern, damit der Geist nicht verlorengeht, der unser Menschsein vertieft. Und heute ist es soweit: In Dankbarkeit für viel Engagement vieler haben wir dieses Instrument am Kathreinsonntag, dem Patroziniumsfest, und dem Fest der Patronin der Kirchenmusik geweiht. Es macht deutlich, was unseren Dienst, Christus, unserem König gegenüber, auszeichnet."

Ein neuer, zeitgemäßer Online-Auftritt: Externe Verknüpfung www.peter-rosegger.at - initiiert durch das Land Steiermark - bündelt Wissen und Informationen rund um das Leben und Wirken von Peter Rosegger und gibt einen ausführlichen Überblick über Veranstaltungen und Aktivitäten im Jubiliäumsjahr und darüber hinaus.

Graz/St. Kathrein am Hauenstein, 26. November 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).