Link zur Startseite

Erhöhter Schwermetallgehalt in Pflanzenproben, bei Frohnleiten

Gutachten der Abteilung 15 weist erhöhte Schwermetallgehalte aus

Graz/Frohnleiten (19. Oktober 2018). - Auf Basis von Bodenproben, die die Landesabteilung 15 (Umwelt) bei systematischen Untersuchungen von sogenannten Verdachtsflächen in Schrems bei Frohnleiten gezogen hat, hat die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) ein Gutachten erstellt.

Dieses ist am 19. Oktober 2018 an die Abteilung 15 übermittelt worden. Das Gutachten weist erhöhte Schwermetallgehalte - vor allem eine sehr hohe Bleikonzentration - in Pflanzenproben aus, die beim Verzehr ein gesundheitliches Risiko darstellen können. Es wird daher vom Verzehr von Gemüse und Pflanzen abgeraten, die im Areal der Verdachtsfläche wachsen. Dieses erstreckt sich über eine Fläche von etwa 15.000 m2.

Die 70 Bewohner wurden nach Vorliegen des Gutachtens heute Nachmittag vom Bürgermeister der Stadtgemeinde Frohnleiten, der Gesundheitsbehörde erster Instanz ist, über die Ergebnisse der Untersuchungen unmittelbar informiert.

Sie wurden zu einer Bürgerversammlung geladen, an der neben dem Bürgermeister auch Experten der Landesabteilungen für Umwelt (A15) und Gesundheit (A8) teilnehmen. Die Versammlung findet seit 18:00 Uhr in Schrems bei Frohnleiten statt. Zudem wurde die Empfehlung ausgesprochen, bis auf Weiteres auf den Verzehr von Pflanzen, die im Verdachtsgebiet wachsen, zu verzichten.

Zur Erhebung etwaiger gesundheitlicher Belastungen werden Amtsärzte vor Ort zur Verfügung stehen. Davon ausgehend werden seitens des Landes im Bedarfsfall gesundheitliche Untersuchungsmaßnahmen angeboten werden. Zentrale Anlaufstelle ist die Gemeinde Frohnleiten.

Für etwaige Medien-Rückfragen steht im Bereich der

Abteilung 15 (Umwelt) Mag. Martin Schröttner unter: 0676 8666 4121,

sowie im Bereich der Abteilung 8 (Gesundheit) Dr. Thomas Amegah unter: 0676 8666 3521

zur Verfügung.

Achtung nun mit BEILAGE!

Beilage: Externe Verknüpfung Informationsblatt zur Bürgerversammlung.

Graz, 19. Oktober 2018

 

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Nicole Prutsch unter Tel.: +43 (316) 877-5831, bzw. Mobil: +43 (676) 86665831 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: nicole.prutsch@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).