Link zur Startseite

Automobile Revolution durch Vernetzung mit der Umwelt

LH Hermann Schützenhöfer bei 30. Internationaler AVL-Tagung „Motor & Umwelt“

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit AVL-CEO Helmut List  
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit AVL-CEO Helmut List
Die 30. Internationale AVL-Tagung „Motor & Umwelt″ wurde in der Helmut-List-Halle in Graz eröffnet. © Fotos: AVL/Riedler; bei Quellenangabe honorarfrei
Die 30. Internationale AVL-Tagung „Motor & Umwelt″ wurde in der Helmut-List-Halle in Graz eröffnet.
© Fotos: AVL/Riedler; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (7. Juni 2018).- Unter dem Motto: „Vernetzung - Schlüssel für zukünftige Emissions- und Verbrauchsreduktion? In Fahrzeug und Antrieb″ findet in der Helmut-List-Halle in Graz heute und morgen (7. und 8.6.2018) die Internationale Trendtagung „Motor & Umwelt″ statt, die zum 30. Mal von AVL veranstaltet wird. Zum Kongress konnten neben hochkarätigen Experten auch rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Nationen begrüßt werden. Eröffnet wurde die Tagung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich in der Steiermark willkommen hieß.

„Tagungen, wie diese unterstreichen den Ruf der Steiermark als Innovationsland. Mit einer F&E-Quote von 5,14 Prozent steht die Steiermark dank innovativer Unternehmen, wie der AVL, an der Spitze der europäischen Regionen. Ich danke Professor Helmut List und seinem Team für ihr Engagement! Die Impulse dieser Tagung tragen zu mehr Nachhaltigkeit und damit zu einer guten Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder bei″, so LH Schützenhöfer.

AVL-CEO Helmut List: „Bei der Vernetzung des Automobils mit seiner Umwelt stellt das vielzitierte ‚Autonome Fahren′ nur die Spitze einer Vielzahl technischer Möglichkeiten dar, den Betrieb von Fahrzeugen sicherer und umweltverträglicher zu gestalten. Darüber hinaus werden moderne Fahrerassistenzsysteme zunehmend zu einem verkaufsrelevanten Differenzierungskriterium.″

Inhaltliche Schwerpunkte setzen im Rahmen der Tagung unterschiedliche Experten aus der Fahrzeugindustrie, wie unter anderem Schizuo Abe (Toyota Motor Corporation), Rolf Bulander (Robert Bosch GmbH), Lutz Eckstein (RWTH Aachen), Claus Ehlers (Damiler AG), Larry T. Nitz (General Motors) sowie Günter Schiele (Audi AG).

Im Jahr 1988 rief AVL die „Motor & Umwelt″-Tagung als unabhängige, neutrale und internationale Plattform ins Leben, um die interdisziplinäre Diskussion der wesentlichen Fragen der Motoren- und Fahrzeugtechnologie im breiteren gesellschaftlichen Kontext zu fördern. In dieser Zeit haben mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher an den Tagungen teilgenommen, zu denen hochrangige Entscheidungsträger und Experten aus der Automobilindustrie, Wissenschaft, Politik und Marktforschung zählen. Regelmäßig wurden und werden auf der AVL-Tagung Themen und Technologien vorgestellt und diskutiert, die die Weiterentwicklung des Fahrzeugantriebs in den folgenden zehn bis 15 Jahren maßgeblich beeinflussen. AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und das Testen von Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) für Pkw, Nutzfahrzeuge und Großmotoren. AVL beschäftigt weltweit über 9500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2017 betrug der Umsatz 1,55 Milliarden Euro.

 

Graz, am 7. Juni 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).