Link zur Startseite

Rund 160 neue Rekruten feierlich angelobt

LH Schützenhöfer bei Angelobung in Eggersdorf

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit dem Eggersdorfer Bürgermeister Reinhard Pichler bei der Angelobungsfeier in Eggersdorf bei Graz. 
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit dem Eggersdorfer Bürgermeister Reinhard Pichler bei der Angelobungsfeier in Eggersdorf bei Graz.
Den rund 160 angelobten Rekrutinnen und Rekruten dankte der Landeshauptmann für die wesentliche Verantwortung, die sie für unser Land übernehmen. © Österreichisches Bundesheer/Wolfgang Grebien; bei Quellenangabe honorarfrei
Den rund 160 angelobten Rekrutinnen und Rekruten dankte der Landeshauptmann für die wesentliche Verantwortung, die sie für unser Land übernehmen.
© Österreichisches Bundesheer/Wolfgang Grebien; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (28. Mai 2018).- Am Vorplatz der Volksschule Eggersdorf wurden am Freitag Abend (25.05.2018) 160 Soldaten angelobt. Sie versehen ihren Dienst beim Versorgungsregiment 1 in Gratkorn sowie 40 von ihnen als Pioniere in der Stabskompanie des Militärkommandos Steiermark in Graz. Neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer nahm auch der stellvertretende Militärkommandant Oberst Ernst Trinkl am Festakt teil, der von der Militärmusik Steiermark feierlich umrahmt wurde.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer betonte bei der Angelobung: „In einer Zeit, in der viele Menschen Sorgen und Ängste haben, müssen alle verantwortungsbewussten Kräfte alles unternehmen, um Stabilität, Sicherheit und Klarheit zu geben. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass das Bundesheer seine Aufgabe in diesem Zusammenhang vorbildlich erfüllt." Daher, so Schützenhöfer, sei das Österreichische Bundesheer ein wesentlicher und unverzichtbarerer Eckpfeiler der Demokratie und der Republik.  

Den Soldatinnen und Soldaten dankte Schützenhöfer für die Verantwortung, die sie als Präsenzdiener für das Land übernehmen: „Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz und hoffe, dass Sie aus Ihrer Zeit beim Bundesheer auch für sich persönlich einen Nutzen für das spätere Leben ziehen können.″


 
Graz, am 28. Mai 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).