Link zur Startseite

Neue Musikschule in Trofaiach ihrer Bestimmung übergeben

Musikschul-Eröffnung und Bezirksrettungstag in Trofaiach

Neue Musikschule in Trofaiach eröffnet: LH-Stv. Michael Schickhofer (2.v.l.) und Bgm. Mario Abl (M.) spielen auf. © Bilder: Stadtgemeinde Trofaiach/Armin Russold; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Neue Musikschule in Trofaiach eröffnet: LH-Stv. Michael Schickhofer (2.v.l.) und Bgm. Mario Abl (M.) spielen auf.
© Bilder: Stadtgemeinde Trofaiach/Armin Russold; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Der neue Standort der Musikschule soll auch die Innenstadt beleben. 
Der neue Standort der Musikschule soll auch die Innenstadt beleben.
Beim Bezirksrettungstag trafen Abl und Schickhofer unter anderem auch RK-Präsident Werner Weinhofer (2.v.l.). 
Beim Bezirksrettungstag trafen Abl und Schickhofer unter anderem auch RK-Präsident Werner Weinhofer (2.v.l.).
LH-Stv. Schickhofer dankte den Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern für ihren Einsatz. 
LH-Stv. Schickhofer dankte den Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern für ihren Einsatz.

Graz/Trofaiach (19. Mai 2018).- Ein Festtag war der gestrige Freitag (18.05.2018) im obersteirischen Trofaiach. Die neue Musikschule wurde in Anwesenheit von Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer und Bürgermeister Mario Abl eröffnet. Nachdem die zahlreichen Gäste von einer Trompetenfanfare der Musikschülerinnen und Musikschüler aus Trofaiach aus den Fenstern des neuen Gebäudes begrüßt wurden, übergaben Schickhofer und Abl gemeinsam mit Musikschuldirektor Günter Baumann und Bezirkshauptmann Walter Kreutzwiesner das neue Gebäude ihrer Bestimmung - der Musik.

Landeshauptmann-Stv. Schickhofer betonte in seiner Festansprache die Bedeutung von Musik für die Entwicklung des Menschen sowie die Wichtigkeit von Investitionen in die Obersteiermark: „Nach Trofaiach komme ich immer gerne. Hier spürt man die obersteirische Tatkraft und den Aufschwung in der Obersteiermark ganz besonders. Die positive Entwicklung von Trofaiach ist ganz eng verbunden mit unserem Bürgermeister Mario Abl, dem ich an dieser Stelle ganz herzlich für seine erfolgreiche Tätigkeit danke. Besonders in der Obersteiermark investieren wir ganz stark, um den Menschen, vor allem unseren Kindern alle Zukunftschancen und Perspektiven zu geben“, so Schickhofer, der betont: „Die Musik ist ganz wichtig für die gute Entwicklung unserer Kinder. Musik fördert Kreativität und Musik verbindet Menschen. Gemeinsames Musizieren stärkt das Gefühl der Zusammengehörigkeit – und dieses Miteinander ist für unsere Gesellschaft wichtiger denn je.“

 „Mit dem neuen Standort der Musikschule wurde ein jahrelanger Leerstand in der Innenstadt in ein hochmodernes Gebäude verwandelt, welches genügend Platz für Kreativität und gezielte Musikausbildung bietet. Nach jahrelangem Bemühen der Stadtgemeinde Trofaiach konnten adäquate Unterrichtsräume mit neuesten Instrumenten und Lehrmitteln geschaffen werden. Fröhliche Klänge beleben die Hauptstraße und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der neue Standort Vorteile für uns alle bringt - für die zahlreichen Musikschülerinnen und -schüler, für unsere Musikpädagoginnen und -pädagogen, für die Belebung der Innenstadt!", freut sich Bürgermeister Mario Abl.

Ehrung zahlreicher verdiente Rot-Kreuz-Mitglieder beim Bezirksrettungstag.
Zahlreiche ehrenamtliche und hauptamtliche Rot-Kreuz- Mitarbeiter und -Mitglieder fanden sich davor beim Bezirksrettungstag des Rot-Kreuz-Bezirks Leoben im Stadtsaal Trofaiach ein. Der für den Katastrophenschutz und die Einsatzorganisationen in der Steiermark zuständige Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer konnte dabei zahlreiche Mitarbeiter und Mitglieder des steirischen Roten Kreuzes für deren Verdienste ehren, allen voran Armin Lieschnig mit der Landesauszeichnung für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Rettungsdienst. Auch Bürgermeister Mario Abl wurde vom Roten Kreuz für seine langjährige Unterstützung mit der Verdienstmedaille in Silber geehrt.

„Die Sicherheit der Steirerinnen und Steirer hat absolute Priorität. Gerade die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Mitglieder des Roten Kreuzes, ob ehrenamtlich oder hauptamtlich, sorgen dafür, dass die Steirerinnen und Steirer die schnellstmögliche Hilfe im Notfall bekommen. Sie sind für uns da – Tag und Nacht. Auch die Menschlichkeit, die Sie bei Ihren Einsätzen und Krankentransporten an den Tag legen, ist nicht selbstverständlich. Dafür gebührt Ihnen der Dank des ganzen Landes. Durch Ihren Einsatz können die Steirerinnen und Steirer ruhig schlafen“, danke LH-Vize Schickhofer allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Mitgliedern des Roten Kreuzes.

„Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Roten Kreuzes im Bezirk Leoben, für ihre Ideen und Tatkraft, für ihren Mut und ihr ehrenamtliches Engagement im Dienste der Menschen. Durch ihren Einsatz kann sich die Bevölkerung stets sicher fühlen. ‚Aus Liebe zum Menschen‘ ist kein Marketingspruch, sondern gelebte Realität“, betont Trofaiachs Bürgermeister Mario Abl.

Im Rotkreuz-Bezirk Leoben sichern 429 freiwillige und berufliche Rot-Kreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in der Bezirksstelle und fünf Ortsstellen die rettungs- und santitätsdienstliche Versorgung für mehr als 54.000 Bewohnerinnen und Bewohner. Dabei werden pro Jahr rund 130.000 Einsatzstunden ehrenamtlich geleistet.

Rückfragehinweis:
Büro LH-Stv. Michael Schickhofer
Christoph Miksch
0664 4249690
christoph.miksch@stmk.gv.at

Graz, am 19. Mai 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).