Link zur Startseite

"Haus der Vereine" am 1. Mai in Knittelfeld eröffnet

Ein neues Zuhause für 16 Vereine und das Jugendzentrum

"Großer Bahnhof" bei der Eröffnung des "Hauses der Vereine" in Knittelfeld durch LH-Stv. Schickhofer und Bürgermeister Gerald Schmid  © Land Steiermark / Stolz, bei Quellenangabe honorarfrei
"Großer Bahnhof" bei der Eröffnung des "Hauses der Vereine" in Knittelfeld durch LH-Stv. Schickhofer und Bürgermeister Gerald Schmid
© Land Steiermark / Stolz, bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Schickhofer bei der Eröffnung am 1. Mai © Land Steiermark / Stolz, bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Schickhofer bei der Eröffnung am 1. Mai
© Land Steiermark / Stolz, bei Quellenangabe honorarfrei
Eröffnung des "Hauses der Vereine" durch LH-Stv. Schickhofer © Land Steiermark / Stolz, bei Quellenangabe honorarfrei
Eröffnung des "Hauses der Vereine" durch LH-Stv. Schickhofer
© Land Steiermark / Stolz, bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Knittelfeld (2.5.2018).-  Am Dienstag, dem 1. Mai, wurde das neue Haus der Vereine in Knittelfeld feierlich eröffnet. Insgesamt 16 Vereine aus der Gemeinde Knittelfeld sowie das Jugendzentrum finden dort ab sofort eine Bleibe. Im Zuge der Eröffnung präsentierten sich sämtliche Vereine in ihren Vereinsräumlichkeiten, wobei sich die zahlreichen Gäste über die Vereins-Tätigkeiten informieren konnten. Bürgermeister Gerald Schmid konnte unter anderem auch Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer bei der Eröffnung begrüßen.

„Die Stadt Knittelfeld kann stolz auf ihre aktiven Vereine sein. In Vereinen finden Menschen oft eine zweite Familie, Freunde und eine sinnvolle Beschäftigung in ihrer Freizeit. Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen, die sich ehrenamtlich in den heimischen Vereinen engagieren", betonte LH-Stv. Michael Schickhofer in seinen Grußworten. Das Ressort von Schickhofer steuerte zur erfolgreichen Abwicklung des Projekts insgesamt mehr als eine Million Euro für den Gebäudeankauf sowie notwendige Sanierungsarbeiten bei.„Für mich ist es selbstverständlich unseren Vereinen die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie verdienen. Ich setze mich mit voller Kraft für die Obersteiermark und unsere Ehrenamtlichen ein. Dazu gehört auch, eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Ehrenamt und Familie herzustellen", so Schickhofer.

Der Knittelfelder Bürgermeister Gerald Schmid weist auf den erfolgreichen Stadtentwicklungsprozess hin: „Eines der großen Projekte des Knittelfelder Stadtentwicklungsprozesses, ein Haus für Vereine zu schaffen, ist umgesetzt worden. Im ehemaligen Bezirksgericht haben nun 16 Knittelfelder Vereine eine neue Heimat gefunden. Das ist einzigartig. Ich freue mich, dass wir mit dem Haus eine generationsübergreifende, lebendige Begegnungsstätte schaffen konnten, in dem die Kreativität, Bildung, Kunst und Kultur ihren Platz findet. Großer Dank gilt auch unserem Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer für die großzügige Unterstützung zum Kauf und Umbau der Liegenschaft."

Rückfragenhinweis:

Mag. Christoph Miksch
0664 4249690
Christoph.miksch@stmk.gv.at

Graz, am 2. Mai 2018

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).