Link zur Startseite

Josef Krainer-Preise 2018 überreicht

Große Krainer-Preise für Elisabeth Gürtler-Mauthner und die EAV

Michael Krainer, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Klaus Eberhartinger, Elisabeth Gürtler-Mauthner, der Obmann des Josef Krainer-Gedenkwerks Gerald Schöpfer und Thomas Spitzer (v.l.) bei der Verleihung der Josef-Krainer-Preise. 
Michael Krainer, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Klaus Eberhartinger, Elisabeth Gürtler-Mauthner, der Obmann des Josef Krainer-Gedenkwerks Gerald Schöpfer und Thomas Spitzer (v.l.) bei der Verleihung der Josef-Krainer-Preise.
Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger zeichneten LH Hermann Schützenhöfer und Gerald Schöpfer gemeinsam mit Michael Krainer aus. © steiermark.at/Fischer; bei Quellenangabe honorarfrei
Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger zeichneten LH Hermann Schützenhöfer und Gerald Schöpfer gemeinsam mit Michael Krainer aus.
© steiermark.at/Fischer; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (19. März 2018).- In der Aula der Alten Universität verlieh Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer heute (19.3.2018) die Josef Krainer-Preise 2018. Die Preisverleihung nahm LH Schützenhöfer gemeinsam mit Gerald Schöpfer, dem Obmann des Josef Krainer-Gedenkwerks sowie Michael Krainer vor. Mit Landtagspräsidentin Bettina Vollath, der zweiten Landtagspräsidentin Manuela Khom sowie dem dritten Landtagspräsidenten Gerhard Kurzmann sowie Landeshauptmann a.D. Waltraud Klasnic und Landtagspräsident a.D. Franz Majcen wohnten zahlreiche Ehrengäste der feierlichen Überreichung bei.

Der Große Josef Krainer-Preis wurde heuer Elisabeth Gürtler-Mauthner sowie der Band „EAV″ (Erste Allgemeine Verunsicherung) mit Klaus Eberhartinger, Thomas Spitzer, Kurt Keinrath, Franz Kreimer, Reinhard Stranzinger, Alvis Reid und Aaron Thier verliehen. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Ich freue mich sehr, heute besondere Persönlichkeiten mit dem Josef-Krainer-Preis auszeichnen zu können. Die ‚EAV′ ist im Laufe ihres 40-jährigen Bestehens zu einer echten Institution in der österreichischen Musikgeschichte geworden und begeistert mit ihren Songs heute noch tausende Fans weit über die steirischen Landesgrenzen hinaus.″ Auch der zweiten Preisträgerin  Elisabeth Gürtler-Mauthner, gratulierte der steirische Landeshauptmann herzlich: „Die Anmut der weißen Lipizzaner, die Strahlkraft des Wiener Opernballs und der elegante Charme eines Stückchens Sachertorte sind jene Dinge, die vielen wohl sofort einfallen, wenn sie an Elisabeth Gürtler-Mauthner denken. Es ist insbesondere ihrem Engagement zu verdanken, dass das Lipizzanergestüt im weststeirischen Piber sich längst zu einem touristischen Höhepunkt und zugleich kulturellen Aushängeschild der Steiermark etabliert hat.″

Im Rahmen der Dankesworte betonten Klaus Eberhartinger und Thomas Spitzer: „Der Josef-Krainer-Preis ist der erste steirische Preis, den wir erhalten, das hat nunmehr 40 Jahre gedauert, umso mehr freuen wir uns darüber. Wir danken Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer sowie auch dem Präsidenten des Steirischen Gedenkwerks Gerald Schöpfer sehr herzlich. Wir waren im Laufe der Jahre bereits bei einigen Preisverleihungen, aber haben noch nie eine so tolle, gestraffte und angenehme derartige Veranstaltung erlebt.″ Auch Elisabeth Gürtler Mauthner nahm den Großen Josef-Krainer-Preis mit Freude in Empfang: „Ich nehme den Preis mit großer Dankbarkeit an. Ich fühle mich besonders geehrt, mich in die Liste zahlreicher großer Persönlichkeiten, die bisher mit dem Josef-Krainer-Preis ausgezeichnet wurden, einzureihen. Für seine langjährige Unterstützung des Lipizzanergestüts Piber aber natürlich auch für die heutige Auszeichnung möchte ich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer sehr herzlich danken.″

Neben den Großen Josef-Krainer-Preisen wurden auch neun Josef-Krainer-Förderungspreise sowie zwei Josef-Krainer-Würdigungspreise verliehen. Die Würdigungspreise erhielten der Mathematiker Christoph Aistleitner sowie Claudia Haagen-Schützenhöfer, die für ihre Forschungsarbeit im Bereich der Didaktik der Physik ausgezeichnet wurde. Mit den Förderungspreisen wurden der Medizintechniker Christoph Birkl, Philipp Kainz im Bereich der Medizinischen Wissenschaften, die Materialphysikerin Ruth Konetschnik, der Naturwissenschafter Alexander Melzer, die Physikerin Veronika Obersteiner, die Philosophin Andrea Ploder, der Physiker Daniel Scheiber, der Musikwissenschafter Malik Sharif sowie der Rechtswissenschafter Matthias Zussner ausgezeichnet. Den Preisträgerinnen und Preisträgern gratulierte Schützenhöfer: „Ich bin stolz, die besonderen Leistungen der Geehrten mit diesem Preis, der einen so großen Namen trägt, auszeichnen zu können und gratuliere ihnen allen sehr herzlich dazu.″

Mehr über die Preisträger entnehmen Sie Externe Verknüpfung den Laudationes.

Weitere Fotos finden Sie im Laufe des morgigen Tages in unserer Externe Verknüpfung Fotogalerie.

 

Graz, am 19. März 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).