Link zur Startseite

Polnische Botschafterin in der Grazer Burg

Vielfältige steirisch-polnische Beziehungen im Mittelpunkt

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begrüßte die polnische Botschafterin Jolanta Róża Kozłowska und Honorarkonsul Manfred Kainz in der Grazer Burg © steiermark.at/Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begrüßte die polnische Botschafterin Jolanta Róża Kozłowska und Honorarkonsul Manfred Kainz in der Grazer Burg
© steiermark.at/Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (19. Februar 2018).- Im Rahmen ihres Steiermark-Besuches stattete die Botschafterin Polens, Jolanta Róża Kozłowska, heute Mittag (19.2.2018) dem steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Grazer Burg einen Besuch ab.

Zwischen der Steiermark und Polen sind insbesondere in den vergangenen zwei Jahrzehnten immer engere Verbindungen entstanden: Neben intensiver Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Gemeinden, unterhält die Steiermark Regionspartnerschaften mit sieben polnischen Woiwodschaften sowie zahlreiche Gemeindepartnerschaften. Diese Regionspartnerschaften, die im Zuge der Regionalen Internationalisierungsoffensive der Wirtschaft geschlossen wurden, sind von unterschiedlicher Intensität - besonders hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit den Regionen Łódź und Oppeln. Derzeit sind außerdem rund 65 steirische Unternehmen - darunter Andritz, Stölzle-Oberglas und Siemens in Polen mit Niederlassungen vertreten, wobei Energie- und Umwelttechnik und Infrastruktur im Vordergrund stehen.

Diese guten Beziehungen unterstrich auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im Rahmen des Besuches von Botschafterin Kozłowska: „Polen ist für die Steiermark ein unverzichtbarer Partner. Unsere intensiven Kontakte erstrecken sich über ein breites Spektrum, von Wirtschaft und Wissenschaft bis hin zu Kultur und Landwirtschaft. Durch die Regionspartnerschaften wird die enge Zusammenarbeit weiter intensiviert.″ Aktuell, so Schützenhöfer weiter, werde gerade ein gemeinsamer Landwirtschaftsausschuss Steiermark/Łódź vorbereitet, der dazu beitragen werde, sich auch auf dieser Ebene noch weiter zu vernetzen. „Auch in Zukunft wird Polen für uns ein wichtiger Kooperationspartner sein, daher freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit und danke Botschafterin Kozłowska herzlich für ihren Besuch in der Steiermark.″

Die intensiven Kontakte, die die Steiermark zu Polen unterhält, sind nicht zuletzt auch dem großen Engagement des langjährigen steirischen Honorarkonsuls Gerold Ortner sowie auch seines Nachfolgers Manfred Kainz zu verdanken. Ortner trug im Rahmen seiner 17-jährigen Tätigkeit insbesondere auch zum Ausbau der kulturellen Kontakte zu Polen bei und veranstaltete unter anderem Freundschaftsfahrten sowie regelmäßige Festveranstaltungen (mit umfangreichem kulturellem Rahmenprogramm) anlässlich der polnischen Nationalfeiertage am 3. Mai (Tag der Verfassung) sowie am 11. November (Tag der Unabhängigkeit).

Weitere Informationen zur Botschaft Polens entnehmen Sie bitte der Externe Verknüpfung Homepage.

Graz, am 19. Februar 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).