Link zur Startseite

Neues Headquarter macht Innovationskraft von "AllergoSan" sichtbar

LH Schützenhöfer bei Eröffnung in Graz:

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Geschäftsführerin Anita Frauwallner, Geschäftsführer Bernd Assinger, Bürgermeister Siegfried Nagl (v.l.) © Foto: Institut Allerogsan/L. Grumet
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Geschäftsführerin Anita Frauwallner, Geschäftsführer Bernd Assinger, Bürgermeister Siegfried Nagl (v.l.)
© Foto: Institut Allerogsan/L. Grumet

Graz (25. November 2017).- Auf den Tag genau ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde gestern (24.11.2017) im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das imposante neue Headquarter des Instituts „AllergoSan″ eröffnet: Der steirische Vorzeigebetrieb setzt mit diesem architektonischen Highlight ein Zeichen - auch für seine 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Das Institut Allergosan mit Sitz in Graz wurde im Jänner 1991 gegründet und beschäftigt sich nun seit mehr als 25 Jahren mit der Erforschung und Entwicklung von Produkten aus natürlichen Substanzen wie probiotischen Bakterien, Pflanzenextrakten und Mineralstoffen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zeigt sich von der Innovationskraft des Unternehmens und dem neuen Headquarter begeistert: „Innovative und vorbildliche Unternehmen wie das Institut AllergoSan tragen zum Erfolg des Wirtschaftsstandorts Steiermark bei und schaffen damit Arbeitsplätze für die Steirerinnen und Steirer. Mit dem neuen Hauptquartier wird die Innovationskraft, die in diesem Unternehmen steckt, auch von außen sichtbar."

Als österreichisches Zentrum der Mikrobiomforschung ist das Institut AllergoSan untrennbar mit der probiotischen Forschung und Therapie verbunden: „Anita Frauwallner und das Institut AllergoSan sorgen mit ihrer Forschung und ihren Produkten dafür, dass sich bei uns nichts so leicht „auf den Magen″ schlägt. Ihre Ideen und Innovationen strahlen international aus″, hält der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl fest. Die Vision, dass man Krankheit verhindern kann, wenn man rechtzeitig die Gesundheit stärkt, prägt seit jeher die Arbeit des Institut AllergoSan. Mit zunehmendem Erfolg wächst auch die Anzahl der Mitarbeiter - und so wurde es am alten Standort schlicht und einfach zu eng. „Wir sind mittlerweile auf 130 Team-Mitglieder angewachsen, und da haben mein Sohn und ich den Entschluss gefasst, ein neues Firmengebäude zu bauen″, so Frauwallner.

Auf dem Gebiet der Humantechnologie ist unser Land hervorragend aufgestellt. Die Partner des Humantechnologieclusters Steiermark - dazu zählt auch das Institut Allergosan - haben eine Forschungsquote von 16,4 Prozent. Dazu betont LH Hermann Schützenhöfer: „Ständige Innovation ist der Weg zu Wohlstand für unsere Kinder und Enkelkinder. Das dafür erforderliche innovative Denken prägt auch dieses Unternehmen, in dem Forschung und Entwicklung zentrale Aspekte sind und die Basis für weltweit erfolgreiche Produkte und Produktserien bilden. Das Unternehmen AllergoSan leistet einen wichtigen Beitrag zum steirischen Wirtschaftsstandort, wofür ich mich bei den rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und insbesondere auch bei den Geschäftsführern Anita Frauwallner und ihrem Sohn Bernd Assinger herzlich bedanke.″

Externe Verknüpfung Weitere Details entnehmen Sie bitte der Presseaussendung von „AllergoSan″.

Graz, am 25. November 2017

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122