Link zur Startseite

Sturmschäden: Zehntausend steirische Haushalte ohne Strom

Steirische Landesspitze dankt allen Helferinnen und Helfern

Graz- (29.10.2017).- Die steirische Landesspitze bedankt sich im Zuge der Sturmschäden bei den steirischen Einsatzorganisationen. Zeitweise waren an die 10.000 steirische Haushalte ohne Strom - an der Reparatur der Leitungen werde mit Hochdruck gearbeitet, derzeit seien noch rund 1.500 Haushalte ohne Strom. Viele Feuerwehren sind im Einsatz, denn vom Ennstal bis Graz seien Bäume umgestürzt und wurden Dächer abgedeckt.

"Ein herzliches Dankeschön den Einsatzorganisationen und den Mitarbeitern der Energie Steiermark für ihre wichtige Arbeit. Hoffentlich kommen bei den Sicherungs- und Aufräumarbeiten keine Menschen zu Schaden", so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer unisono.

Zum Gewaltverbrechen in Stiwoll sagen LH Schützenhöfer und LH-Stv. Schickhofer: „Nach so einer unfassbaren Tat sind unsere Gedanken zu aller erst bei den Angehörigen der Opfer. Wir wünschen ihnen die Kraft, die es braucht, um mit dem Geschehenen umgehen zu können."

Graz, am 29. Oktober 2017