Link zur Startseite

Umbau von "Aufwind" in Graz-Mariatrost feierlich eröffnet

Zentrum für Wohnen und Ausbildung erstrahlt im neuen Glanz

Barbara Pitner, Leiterin der Sozialabteilung des Landes Steiermark, LR Doris Kampus, Aufwind-Leiterin Gerhilde Struklec-Penaso und Carl Skela von der Landesimmobiliengesellschaft beim Eröffnungsfest (v.r.) © Foto: steiermark.at/Jammernegg; bei Quellenangabe honorarfrei
Barbara Pitner, Leiterin der Sozialabteilung des Landes Steiermark, LR Doris Kampus, Aufwind-Leiterin Gerhilde Struklec-Penaso und Carl Skela von der Landesimmobiliengesellschaft beim Eröffnungsfest (v.r.)
© Foto: steiermark.at/Jammernegg; bei Quellenangabe honorarfrei
Das neue moderne Küchengebäude bei "Aufwind" © Foto: Land Steiermark/Schafzahl; bei Quellenangabe honorafrei
Das neue moderne Küchengebäude bei "Aufwind"
© Foto: Land Steiermark/Schafzahl; bei Quellenangabe honorafrei

Graz (18. Mai 2017).- Nach einer intensiven Bauphase lud gestern Nachmittag (17.05.2017) „Aufwind - Zentrum für Wohnen und Ausbildung“ des Landes Steiermark zum Eröffnungsfest. Neben zahlreichen Freunden, Wegbegleitern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konnte die Leiterin Gerhilde Struklec-Penaso auch Soziallandesrätin Doris Kampus begrüßen. „Bei der Betreuung von jungen Menschen ist der Zusammenhalt enorm wichtig. ‚Aufwind’ zeigt in seiner täglichen Arbeit, dass wir uns nicht an unseren Schwächen orientieren sollen, sondern an unseren Stärken“, betonte LR Kampus in ihren Begrüßungsworten.

Von Mitte 2014 bis Ende 2016 wurde bei „Aufwind" umgebaut. Einen neuen Standort hat die Küche bekommen, sie wurde inmitten des Geländes mit einem Speisesaal für die Kinder und Jugendlichen errichtet. Schon seit über einem Jahr in Betrieb, aber auch neu, ist das „Haus der Schönheit“ mit Friseur, Kosmetik und Fußpflege. Direkt angeschlossen ist das Arbeitstraining und die hauseigene Schule. Weiters wurden die Lehrwerkstätten umgebaut und eine eigene Burschen-WG errichtet. Auch die Gärtnerei wurde saniert und erweitert. „Es freut mich sehr, dass wir alles so gut geschafft haben. Durch die Neugestaltung können wir den Kindern und Jugendlichen in einem modernen und zeitgemäßen Umfeld eine gute Ausbildung bieten“, betonte Struklec-Penaso, die das Zenturm über 13 Jahre geleitet hat. Für sie war das gestrige Eröffnungsfest gleichzeitig ihr Abschiedsfest in den wohlverdienten Ruhestand. Insgesamt wurden 4,8 Millionen Euro in den Umbau investiert.

Bei „Aufwind“ werden Jugendliche aus Familien betreut, die sich in einer schweren Krise befinden. Außerdem finden junge Menschen Unterstützung, deren Verhalten Sorge bereitet, wie zum Beispiel bei Essstörungen und wenn es gravierende Schwierigkeiten in der Schule oder keine berufliche Orientierung gibt. Derzeit werden insgesamt 48 Jugendliche zwischen elf und 18 Jahren im Zentrum betreut. Durch die Unterbringung in familiär aufgebauten Wohngemeinschaften und das Erlernen eines Berufes erhalten die Jugendlichen eine wirkliche Chance, wieder Sinn in ihrem Leben zu finden. 

Für Fragen steht Gerhilde Struklec-Penaso unter 0316/391320-420 gerne zur Verfügung. Nähere Informationen über Aufwind bietet die Website Externe Verknüpfung www.aufwind.steiermark.at.

Graz, am 18. Mai 2017

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122