Link zur Startseite

Steirisches Landeswappen an Holler Tore GmbH verliehen

Österreichischer Marktführer im Bereich Aluminium-Industrie-Schiebetore ausgezeichnet

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann gratulierten zur Verleihung des Landeswappens © Holler Tore GmbH; bei Quellenangabe honorarfrei
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann gratulierten zur Verleihung des Landeswappens
© Holler Tore GmbH; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (12. Februar 2017).- Dem südsteirischen Unternehmen Holler Tore GmbH, das sich auf die Erzeugung spezieller Industrietorsysteme aus Aluminium spezialisiert hat, wurde gestern Nachmittag (11.2.2017) von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das steirische Landeswappen verliehen. Unter den zahlreich anwesenden Ehrengästen befanden sich auch Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann sowie der Nationalratsabgeordnete Josef Muchitsch, die die Leistungen des Familienunternehmens in ihren Grußworten würdigten.

Als einer der Branchenvorreiter legte Ewald Holler im Jahr 1992 mit der Gründung der Firma Holler Tore den Grundstein für den Erfolg des Unternehmens. Nach stetigen Investitionen in die Infrastruktur, worunter auch der Bau der größten Pulverbeschichtungsanlage Österreichs fiel, ist die Holler Tore GmbH heute österreichischer Marktführer im Bereich der Aluminium-Industrie-Schiebetore und Inhaberin zahlreicher Musterschutz-Zertifikate und Patente. 

Im Rahmen der Überreichung des Landeswappens betonte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Die Holler Tore GmbH ist nicht nur österreichischer Marktführer in diesem Segment, sondern gehört mit ihren innovativen Erzeugnissen mittlerweile in ihrer Branche sogar zu den Top Fünf Unternehmen in Europa. Dies liegt zum einen wohl daran, dass für die Firmenführung der Schwerpunkt Forschung und Entwicklung immer im Zentrum standen. Zum zweiten liegt es an den guten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die sich bestens in die Firma einbringen können.″ Die Firma Holler Tore biete den Beschäftigten dafür einen fairen und attraktiven Dauerarbeitsplatz und habe damit große Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Steiermark, so Schützenhöfer, der Ewald Holler herzlich zur Überreichung des steirischen Landeswappens gratulierte.

 

Weitere Infos zum Unternehmen finden Sie Externe Verknüpfung hier.

Graz, am 12. Februar 2017

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122