Link zur Startseite

Neues Gemeindewappen für Marktgemeinde Wies

LH Schützenhöfer überreichte Zeichen des Zusammenwachsens

LH Hermann Schützenhöfer verlieh der Marktgemeinde Wies das neue Gemeindewappen 
LH Hermann Schützenhöfer verlieh der Marktgemeinde Wies das neue Gemeindewappen
Neben dem Wieser Gemeinderat wohnten auch weitere Ehrengäste der Verleihung bei © Hannes Waltl; bei Quellenangabe honorarfrei
Neben dem Wieser Gemeinderat wohnten auch weitere Ehrengäste der Verleihung bei
© Hannes Waltl; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz.- (3. Februar 2017).- Im Rahmen eines Festakts überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gestern Abend (2.2.2017) der Marktgemeinde Wies im Beisein von zahlreichen Ehrengästen das neue Gemeindewappen. Die neue Gemeinde entstand im Rahmen der Gemeindestrukturreform aus den vormals eigenständigen Gemeinden Wies, Limberg bei Wies, Wernersdorf und Wielfresen. Die neue Marktgemeinde Wies ist mit nunmehr rund 4450 Einwohnerinnen und Einwohnern die Fünftgrößte des Bezirkes Deutschlandsberg.

Anlässlich der Überreichung des neuen Wappens an Bürgermeister Josef Waltl betonte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Die Verleihung des neuen Gemeindewappes ist ein sichtbares Zeichen des Zusammenwachsens und des Miteinanders in Wies.″ Schützenhöfer bedankte sich bei allen Verantwortlichen und insbesondere bei der Marktmusikkapelle Wies für den stimmungsvollen musikalischen Empfang.

Die Blasonierung des neuen Wappens lautet: „Im quadrierten Schild oben rechts in Grün ein silberner Panther, dem aus Rachen und Ohr rote Flammen schlagen, oben links in Rot auf grünem Berg silbern aus einer achtfach gezinnten Mauer wachsend eine sechsfach mit Tür und Fenstern schwarz durchbrochene Kirche mit mittig eingestelltem Turm samt Spitzdach und aufgestecktem Kreuz, unten rechts in Rot silbern gekreuzt Schlägel und Eisen, belegt mit einem silbernen Zahnrad, unten links in Silber eine schwarze, einwärts gerichtete Sichel."

Graz, am 3. Februar 2017

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122