Link zur Startseite

Neujahrsempfang des Militärkommando Steiermark

Neues Einreise- und Leitsystem bringt Qualitätssteigerung in Abwicklung

LH Schützenhöfer, Militärkommandant Zöllner, LH-Stv. Schickhofer und LR Lackner, v.l. © BMLVS/GREBIEN, bei Quellenangabe honorarfrei
LH Schützenhöfer, Militärkommandant Zöllner, LH-Stv. Schickhofer und LR Lackner, v.l.
© BMLVS/GREBIEN, bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (14. Jänner 2016).- Gestern Nachmittag (13.1.2015) lud der steirische Militärkommandant Heinz Zöllner zum Neujahrsempfang in die Grazer Gablenzkaserne und konnte neben den Vertretern der Einsatzorganisationen und der Behörden auch zahlreiche Vertreter aus der Landespolitik - unter ihnen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer sowie Landesrätin Ursula Lackner - begrüßen.

Der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz seit Mitte September 2015 zur Unterstützung des Bundesministeriums für Inneres um die Migrationsströme zu bewältigen, zählte wohl zu den großen Herausforderungen des vergangenen Jahres, so Zöllner, der auch erwartet, dass der Flüchtlingstrom 2016 wieder anschwellen wird. "Gerade jetzt errichten die Pioniere das neue Einreise- und Leitsystem in Spielfeld sowie die Zäune zur Leitung des erwarteten Flüchtlingsstromes. Ich bin überzeugt, dass das neue Einreise- und Leitsystem eine wesentliche Qualitätssteigerung in der Abwicklung bringen wird. In Zukunft werden wir im Rahmen des neuen Systems wahrscheinlich noch zusätzliche Aufgaben wahrnehmen, was wieder eine Erhöhung der Einsatzstärke nach sich zieht." In diesem Zusammenhang dankte der Militärkommandant allen bisher eingesetzten Soldatinnen und Soldaten: "Auch in außergewöhnlichen Situationen haben sie gezeigt, dass Schutz und Hilfe zu leisten und gleichzeitig menschlich zu bleiben, kein Widerspruch sein müssen." 

Als einen erfreulichen Höhepunkt 2016 sieht Zöllner - nicht nur für das Bundesheer - die Abhaltung der Airpower16 am 2. und 3. September in Zeltweg.

Graz, am 14. Jänner 2016

 

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Mag. Ingeborg Farcher unter Tel.: +43 (316) 877-4241, bzw. Mobil: +43 (676) 86664241 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: ingeborg.farcher@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122