Link zur Startseite

Josef Krainer - Preisträger 2005

Internationaler Josef Krainer-Preis

sitzend v.l.n.r.: Generalintendant Gerd Bacher, Margarethe Reitbauer, Univ.-Prof. Dr. Andreas Dorschel mit Tochter Arianna, Univ.-Prof. Dr. Hildegunde Piza-Katzer, Mag. Dr. Beate Rinner und Brigitte Kloesch ( in Vertretung von Dipl.-Ing. Dr. Mario Kupnik ). stehend v.l.n.r.: Landeshauptmann Waltraud Klasnic, Landesrat Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer, Birgit Reitbauer, Dr. Philipp Stiegler, Mag. Dr. Ines Omann, Dipl.-Ing. Dr. Dieter F. Muenzer, Inten-dant. a. D. Wolfgang Lorenz, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas Antretter, Hannes Url (Clowndoc-tors,)Stadtrat a.D. Helmut Strobl, Bürgmeister a.D. Alfred Stingl, Univ.-Prof. Dr. Christoph Faschin-ger und Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Krainer. Foto: Fischer 
sitzend v.l.n.r.: Generalintendant Gerd Bacher, Margarethe Reitbauer, Univ.-Prof. Dr. Andreas Dorschel mit Tochter Arianna, Univ.-Prof. Dr. Hildegunde Piza-Katzer, Mag. Dr. Beate Rinner und Brigitte Kloesch ( in Vertretung von Dipl.-Ing. Dr. Mario Kupnik ). stehend v.l.n.r.: Landeshauptmann Waltraud Klasnic, Landesrat Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer, Birgit Reitbauer, Dr. Philipp Stiegler, Mag. Dr. Ines Omann, Dipl.-Ing. Dr. Dieter F. Muenzer, Inten-dant. a. D. Wolfgang Lorenz, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas Antretter, Hannes Url (Clowndoc-tors,)Stadtrat a.D. Helmut Strobl, Bürgmeister a.D. Alfred Stingl, Univ.-Prof. Dr. Christoph Faschin-ger und Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Krainer. Foto: Fischer

Graz- Prominente Persönlichkeiten aus der Publizistik, Politik, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Medizin wurden heute im Weißen Saal der Grazer Burg von Landeshauptmann Waltraud Klasnic und Landesrat Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer mit den Josef Krainer-Preisen 2005 ausgezeichnet. Den Internationalen Josef-Krainer Preis erhielt Gerd Bacher, erster Generalintendant des ORF. Mit den Großen Josef Krainer-Preisen wurden Alfred Stingl, Helmut Strobl, Wolfgang Lorenz sowie die Familie Reithbauer vom „Steirereck“ ausgezeichnet.
Die Vergabe erfolgt vom „Josef Krainer - Steirischen Gedenkwerk“. Wie Landesrat Schöpfer, Obmann des Gedenkwerkes unterstrich, bestehe das Ziel darin, die Erinnerung an das Wirken von Josef Krainer zu bewahren und den – mit ihm untrennbar verbundenen schöpferischen Geist in unserem Bundesland zu bewahren . Am 28. November 1971 war Landeshauptmann Josef Krainer an den Folgen einer Herzattacke verstorben, die er beim Jagen am ersten Adventsonntag des Jahres 1971 in Allerheiligen bei Wildon erlitten hatte.
Nach einer unkonventionellen musikalischen Eröffnung durch die Gruppe „Folksmilch“ skizzierte Landesrat Schöpfer den beeindruckenden Lebensweg des verstorbenen Landeshauptmannes Josef Krainer. Kritik an einem Auszeichnungsakt wie diesen wolle er, betonte Landesrat Schöpfer, nicht hinnehmen, denn Anerkennung sei ein menschliches Grundbedürfnis. „Und“, so Schöpfer, „wir haben allen Grund, auf die Preisträger stolz zu sein.“
Zum Abschluss des Festaktes bedankte sich Gerd Bacher im Namen aller Geehrten für die erhaltene Auszeichnung: „Gewürdigt wurde ich für meine journalistische Arbeit; ich gehörte in den vergangenen 50 Jahren zu den ´Glückspilzen´, die stets das tun durften, was ihnen Freude bereitete.“ Er appellierte an journalistische Tugenden, wie die „klare Trennung von Nachricht und Meinung zu beachten“ und kritisierte Medien, die „Quote, Auflage und Werbung als stärkste Motive“ für ihre Entscheidungen bezeichneten.
„Glückspilze“ waren, bezog sich LH Klasnic auf die Worte Gerd Bachers, alle Gäste, die miterlebten, wie „Tradition in diesem Land erneut aktuellen Bezug erhielt“. Fachleute und Wissenschafter aus vielen gesellschaftlichen Bereichen hätten das Potenzial und die Leistungsbereitschaft in diesem Land unter Beweis gestellt.


Generalintendant a. D. Gerd Bacher

Großer Josef Krainer-Preis

GRAZ 2003
Alfred STINGL,
Helmut STROBL, 
Wolfgang LORENZ
Kultur

ROTEN NASEN - CLOWNDOCTORS,
Landesrepräsentanz für Steiermark
Soziale Aktivitäten

 

Univ.-Prof. Dr. Hildegunde PIZA-KATZER
Wissenschaft

 

Verein „SEHEN OHNE GRENZEN“
Humanitäre Medizin

 

Margarethe und Heinz, Birgit und Heinz REITBAUER
Wirtschaft

Josef Krainer-Würdigungspreis

a.o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas ANTRETTER
Mechanik

Univ.-Prof. Dr. Andreas DORSCHEL
Wertungsforschung

Josef Krainer-Förderungspreis

Dipl.-Ing. Dr. Mario KUPNIK
Automation
Mag. Dr. Beate RINNER
Medizinische Wissenschaften

 

Dipl.-Ing. Dr. Dieter F. MÜNZER
Technische Naturwissenschaften

 

Dr. Philipp STIEGLER
Medizin

 

Mag. Dr. Ines OMANN
Volkswirtschaftslehre

 

Für Rückfragen stehen Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information Dr. Dieter Rupnik und Dr. Kurt Fröhlich unter Tel.: (0316) 877, 2971 bzw. -3881 Fax: (0316) 877-3188; E-Mail: dieter.rupnik@stmk.gv.at bzw. kurt.froehlich@stmk.gv.at zur Verfügung

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).