Link zur Startseite

Verdienste um Wirtschaft & Wissenschaft

Überreichung des Großen Goldenen Ehrenzeichens in der Grazer Burg

Graz- Fünf prominente Persönlichkeiten, die sich vor allem um die Wirtschaft und Wissenschaft sowie die Landes- und Gemeindepolitik verdient gemacht hatten, zeichnete Landeshauptmann Waltraud Klasnic dieser Tage in der Grazer Burg mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark aus. Wie die Regierungschefin zu Beginn der Feierstunde betonte, hatten die Geehrten in überzeugender Weise für die Steiermark gewirkt, setzten sich für das Gemeinwohl besonders ein und wirkten über den Durchschnitt üblicher Leistungen hinaus. Eine Auszeichnung gilt als Zeichen, mit dem das Land vor der Öffentlichkeit Dank sagen will. Damit soll die Persönlichkeit, die Tatkraft und der besondere Einsatz derjenigen gewürdigt werden, die sich um die Steiermark und seine Menschen verdient gemacht haben:

Univ.-Prof. Dr. Christian Brünner:
Er wurde am 12.Feber 1942 in Mürzzuschlag geboren. Seit 1968 forscht und lehrt er am Institut für Allgemeine Staatslehre und Österreichisches Verfassungsrecht der Universität Graz und wurde 1980 zum Ordentlichen Universitätsprofessor ernannt. LH Klasnic würdigte Brünner als Politiker und Wissenschafter, „der weltoffen, Neuem gegenüber aufgeschlossen und in großem Maße an vielem Unbekannten interessiert ist“.

Univ.-Prof. Dr. Guido Dessauer:
Er wurde am 7. November 1915 in Aschaffenburg (Deutschland) geboren und studierte an der Universität München Technische Physik. „1962 beginnt Professor Dessauer ein Wahlsteirer zu werden“, so Klasnic. Er erwarb die Brigl&Bergmeister AG in Niklasdorf und führte das heute noch verwendete Papiererzeugungsverfahren ein. Prof. Dessauer sanierte damals die Papierfabrik Niklasdorf und rettete 300 Arbeitsplätze.

Sektionschef Dipl.-Ing. Hans Müller:
Er wurde am 31. Oktober 1946 in Wien geboren und studierte in Wien Bauingenieurwesen. Unter seiner Verantwortung in der Bundesgebäudeverwaltung „war Müller Förderer und Wegbereiter zahlreicher Großbauvorhaben in der Steiermark“. Dazu gehört das Bezirksgericht Graz-West und das Justizzentrum Leoben.

Direktor Mag. Dr. Gerhard Stadler:
Er wurde am 6. August 1947 in Wien geboren und absolvierte alle zum Jusstudium gehörenden Prüfungen mit Auszeichnung. Stadler ist anerkannter Zivilluftfahrtexperte und machte sich um den Flughafen Thalerhof verdient. „Seit Herbst des Vorjahres kann die Fachhochschule Joanneum einen Ausbildungslehrgang für Luftfahrtwesen und Navigation anbieten“, unterstrich LH Klasnic.

Landtagsabgeordneter a.D. Karlheinz Vollmann:
Er wurde am 9. April 1939 in Kindberg geboren. Er gehörte viele Jahre dem Steiermärkischen Landtag an und war zuvor Bürgermeister seiner Heimatstadt. Vollmann machte sich „ um den Bau, Wohnbau, Raumordnung, den Verkehr, die Infrastruktur“ und viele andere Bereiche verdient, hob LH Klasnic hervor. Die Dankesworte in Namen aller Geehrten sprach Prof. Dessauer.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).