Link zur Startseite

Zeichen wider die Spaßgesellschaft

Steirischer Journalistenpreis für Dritte-Welt-Berichterstattung

Die Preisträger Dr. Regina Strassegger, Simon Inou und Ralf Leonhard bei LH Waltraud Klasnic.   : Gerhard Dusek, Abdruck honorarfrei unter Quellenangabe.  
Die Preisträger Dr. Regina Strassegger, Simon Inou und Ralf Leonhard bei LH Waltraud Klasnic. : Gerhard Dusek, Abdruck honorarfrei unter Quellenangabe.

Diese Auszeichnung sei ein markantes Zeichen wider die Konsum- und Spaßgesellschaft, meinte die Preisträgerin und erhielt lang anhaltenden Applaus dafür. Das Land Steiermark verlieh den Journalistenpreis 2001 für entwicklungspolitische Berichterstattung. Im Weißen Saal der Grazer Burg überreichte Landeshauptmann Waltraud Klasnic die mit insgesamt 11.000 Euro dotierte Auszeichnung an Simon Inou aus Kamerun (Printmedien), Ralf Leonhard, Wien (Hörfunk), und die gebürtige Steirerin Regina Strassegger (TV). Klasnic würdige das starke Engagement, ohne das Entwicklungszusammenarbeit nicht möglich wäre. Finanzielle Hilfe allein reiche nicht aus.

Preisträger Simon Inou sieht in dem Preis eine Ermutigung, weiter über Länder der südlichen Hemisphäre zu berichten. Er schreibt für mehrere Publikationen, u.a. für die „Tribüne Afrikas“ (die als Beilage der „Wiener Zeitung“ erscheint). Inou wurde wegen seiner journalistischen Arbeit in seiner Heimat verfolgt und lebt jetzt in Wien.

Ralf Leonhard, Freier Journalist in Wien, überzeugte die Jury mit einem im Ö1-„Journal Panorama“ gesendeten Beitrag über Ecuador. Leonhard bemüht sich seit Jahren um qualitätsvolle Berichterstattung über Länder der „Dritten Welt“.

Im Bereich Fernsehen wurde Regina Strassegger, tätig in der ORF-Religionsabteilung, für ihre TV-Dokumentation über Nepal ausgezeichnet. In dem Feature geht es um die Basisarbeit eines österreichi-schen Entwicklungsprojektes abseits touristischer Routen. Der Streifen wurde mit Erfolg auf mehreren Filmfestivals gezeigt.

Graz, am 12.3.2002

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).