Medienzentrum SteiermarkKommunikation Steiermark
Kommunikation Steiermark


Zahlreiche Maßnahmen wurden gesetzt
Neue Initiativen für Pflegeberufe in der Steiermark

Graz (5. Oktober 2021).- Um die immer größere Pflegepersonalanfrage besser abdecken zu können, hat das Land Steiermark nachhaltige Maßnahmen gesetzt.

Im letzten Halbjahr hat das Land Steiermark viele Initiativen gesetzt, um den Einstieg in den Pflegeberuf zu attraktiveren. Die jüngsten Maßnahmen betreffen 100 zusätzliche Ausbildungsplätze und die Aufstockung der Pflegestiftung des Sozialresorts mit 350 neuen Plätzen.

„Wir müssen nachhaltige und wohlüberlegte Maßnahmen für mehr Pflegekräfte treffen, die nicht nur kurz- und mittelfristig Menschen ermuntern in den Pflegeberuf zu gehen, sondern auch langfristige Strategien dahin entwickeln, wie Rahmenbedingungen der Pflege – Stichwort mobil vor stationär – getroffen werden können“, sagt Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß dazu.

„Die Pflegestiftung des Sozialresorts ist ein steirisches Erfolgsmodell. Ich bin froh, dass wir diese wichtige arbeitsmarktpolitische Maßnahme, die auch eine sozialpolitische Maßnahme ist, fortsetzen“, unterstreicht Soziallandesrätin Doris Kampus. „Arbeitslose Menschen erhalten eine qualifizierte Ausbildung und werden wieder ins Berufsleben integriert. Pflegeberufe sind eine große Herausforderung, aber es sind auch Zukunftsberufe. Nach der Ausbildung gibt es im Rahmen der Pflegestiftung einen fixen Job. Mit dieser neuen beruflichen Perspektive geht es für die Absolventinnen und Absolventen dann wieder aufwärts.“

100 neue Ausbildungsplätze
In den Jahren 2022 und 2023 werden sechs Gesundheits- und Krankenpflegeschulen neue DGKP-Ausbildungen anbieten. Bewerbungen sind ab jetzt unter  www.gesundheitsausbildungen.at möglich. Das betrifft die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege (drei Jahre Vollzeit) an den GuK-Schulen Graz und Leoben und verkürzte Ausbildungen für Angehörige der Pflegeassistenzberufe an den Standorten Frohnleiten, Stolzalpe und Bad Radkersburg. Insgesamt werden damit 100 neue Ausbildungsplätze geschaffen.

Pflegestiftung des Sozialresorts
Seit 2018 haben rund 1.000 Steirerinnen und Steirer eine Ausbildung im Rahmen der Pflegestiftung absolviert. Mit 1. Jänner 2022 wird das Erfolgsmodell nun fortgesetzt. Angeboten werden in allen Regionen der Steiermark Ausbildungsplätze zur Pflegeassistenz (Dauer zwölf Monate) beziehungsweise als Heimhilfe (Dauer rund. sechs Monate) bis zum Ende 2023. Eine Fortsetzung darüber hinaus ist möglich. Die Kosten für das Land Steiermark und das AMS belaufen sich auf rund 1 Millionen Euro plus rund 1 Million Unternehmensanteil.


Weitere Maßnahmen:

Kampagne „Zeit für Pflege“
Unter dem Motto „Zeit für Pflege“ hat die steiermarkweite Kampagne gemeinsam mit der KAGes auf die Ausbildungen und das Berufsbild aufmerksam. Weitere Informationen zur steiermarkweiten Kampagne finden Sie  hier.

Neue Pflegeausbildung für Jugendliche ab Herbst 2022 in Mureck
Ab dem Schuljahr 2022/2023 gibt es an der Fachschule für Sozialberufe Mureck in Zusammenarbeit mit der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark Bad Radkersburg eine neue dreieinhalbjährige Schulform mit Pflegeassistenzausbildung. Informationen zur Pflegeausbildung finden Sie  hier.

Pflegedrehscheiben aufgestockt
Seit 1. Juli 2021 wurden diese personell verdoppelt und sind nun auf insgesamt 26 VZÄ aufgestockt, um Aufgabengebiete und Öffnungszeiten zu erweitern. Zukünftig werden in den steirischen Bezirken „Regionssprechtage“ angeboten, um das Angebot der Pflegedrehscheiben noch näher zu den Menschen vor Ort zu bringen.  Hier finden Sie weitere Informationen.

Ausbau der Tageszentren
Ein wichtiger Baustein dabei ist der flächendeckende Ausbau von Tageszentren zur Betreuung von pflege- und betreuungsbedürftigen Personen in allen steirischen Bezirken. Mit der Förderung mit Mitteln der Europäischen Union und des Landes Steiermark in der Höhe von rund 8 Mio. Euro können nun acht Projekte umgesetzt werden. Weitere Informationen stehen  hier zur Verfügung.

Ausbau Bachelorstudium Gesundheit und Pflege an der FH-Joanneum
Die Zahl der Studienplätze wurde schrittweise seit 2019 ausgebaut. Durch einen vorgezogenen Ausbau seitens Landesrätin Barbara Eibinger Miedl werden seit Wintersemester 2021 216 Studienplätze angeboten. Weitere Informationen finden Sie  hier.

Graz, am 5. Oktober 2021


Die beiden Landesrätinnen Juliane Bogner-Strauß und Doris Kampus präsentierten im Sommer den Ausbau der Pflegedrehscheiben und Sozialberatungsstellen. © Land Steiermark/Streibl; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei
Bildvergrößerung
Die beiden Landesrätinnen Juliane Bogner-Strauß und Doris Kampus präsentierten im Sommer den Ausbau der Pflegedrehscheiben und Sozialberatungsstellen.
© Land Steiermark/Streibl; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei






Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information
Denise Kallweit unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: denise.kallweit@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz