Medienzentrum SteiermarkKommunikation Steiermark
Kommunikation Steiermark


Korrigierte Grafik zur steirischen Impfstrategie
Erstmals die Impfstoffe Moderna und AstraZeneca in Verwendung

Graz, am 5. Februar 2021.- In der gestrigen Aussendung (4.2.2021, 17:01 Uhr) hat sich ein Fehler in der Grafik eingeschlichen. Selbstverständlich sind die Ärzte in Phase 1 vorgesehen und werden auch in den nächsten Wochen ihre Impfung erhalten. Auch der Zeitenlauf wurde präzisiert. Die korrigierte Grafik Externe Verknüpfung finden Sie hier.

Impfkoordinator Michael Koren zu den Plänen in der kommenden Woche: „Wir werden Dosen des Impfstoffes Moderna bekommen, den wir vor allem für die Hochrisikogruppe der Dialyse- und Transplant-Patientinnen und Patienten verwenden werden. Die Krankenanstalten und weiteres medizinisches Personal, sowie die niedergelassenen Ärzte werden in den nächsten Wochen mit Impfstoff versorgt. Mit Beginn März sollte genügend Impfstoff die Steiermark erreichen, um mit der großen Gruppe der über 80-Jährigen beginnen zu können."

Graz, 5. Februar 2021

 




Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information
Mag. Martin Gsellmann unter Tel.: +43 (316) 877-2382, bzw. Mobil: +43 (676) 86660770 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: martin.gsellmann@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz