Medienzentrum SteiermarkKommunikation Steiermark
Kommunikation Steiermark


Höchstes Tierwohl im Mittelpunkt: Moderne Stallanlage in Grottenhof öffnet seine Tore
Vom Stall bis ins Regal - hundertprozent BIO und nachhaltig

Graz (27. Mai 2019).- Der Grottenhof ist Heimat und Herberge für die gesamte steirische Landwirtschaft: Schule, Bauernhof, land- und forstwirtschaftlicher Lehr- und Versuchsbetrieb, Hofladen, umfassende Tierhaltung, Reitstall, etc. - alles ist zentral an dieser Ausbildungsstätte zu finden. Tischlerei, Bäckerei, Fleischerei, Molkerei, Ackerkulturen, Gemüse, Grünland, reiche Forstbestände sind hier ebenfalls verortet und dabei wird selbstverständlich „BIO" großgeschrieben.

Im Rahmen des traditionellen Hoffestes wurde gestern (26.5.2019) auch der neue Milchhofstall durch LH Hermann Schützenhöfer und LR Johann Seitinger feierlich eröffnet. Vor Ort konnten sich die Ehrengäste und auch die zahlreichen interessierten Besucherinnen und Besucher von der Benutzerfreundlichkeit und nachhaltigen Tierhaltung überzeugen und beeindrucken lassen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer betonte im Zuge der Eröffnung: „Mit dem neuen Milchviehstall haben wir am Grottenhof ein wichtiges Stück Zukunft eröffnet. Hohe Tierschutzstandards kombiniert mit der besten Ausbildungsqualität für unsere Schülerinnen und Schüler sind ein wesentlicher Schlüssel für eine gute landwirtschaftliche Zukunft in der Steiermark."

„Seit jeher ist der Grottenhof ein Platz, der Stadt und Land auf einzigartige Weise miteinander verbindet. Mit der Eröffnung des neuen Milchviehstalls stellen wir nicht nur eine nachhaltige Tierhaltung in den Mittelpunkt, sondern setzen auch einen ersten wichtigen Schritt zur kompletten Erneuerung des Grottenhofs hin zum modernsten Bio-Bildungs- und Kompetenzzentrum Österreichs", freut sich Agrarlandesrat Johann Seitinger.

Die modernste Technik macht es möglich: Der Kompoststall ist ein Stallsystem mit freier Liegefläche bei dem das Liegeverhalten der Tiere nicht durch Einrichtungsgegenstände gesteuert oder eingeschränkt wird, dies kommt den Bedürfnissen der Tiere auch im Hinblick auf das Sozialverhalten sehr entgegen. Hinsichtlich des Einstreumaterials für die Liegeflächen gibt es verschiedene Ansätze: In Österreich liegen derzeit insbesondere mit Säge- und Hobelspänen gute Erfahrungen vor.

Die Milch macht´s:

Die Direktvermarktungsschiene mittels Milchautomat hatte sich bisher schon größter Beliebtheit erfreut. So haben viele Steirerinnen und Steirer ihre frische BIO-Milch bereits vor dem Stallneubau ganz unkompliziert ohne Verpackungsmüll, hundertprozentig nachhaltig und rund um die Uhr selbst abgeholt. Für alle eingefleischten BIO-Fans und solche, die es noch werden wollen, wird dieses Angebot nun auch durch einen eigenen Automaten erweitert. Dreißig zusätzliche BIO-Produkte - vom Mehl über Nudeln, Eier, Joghurt, Fleisch und Käse - können ab sofort ebenfalls zeitlich unabhängig eingekauft werden.

Kein Wunder also, dass Agrarlandesrat Johann Seitinger abschließend meint: „Guten Appetit, lassen Sie sich unsere hochqualitativen regionalen Bio-Lebensmittel schmecken!"

Graz, am 27. Mai 2019


Feierliche Eröffnung des neuen Stallgebäudes mit Grete Auer (Bezirksbäuerin für Graz/Graz-Umgebung), LH Hermann Schützenhöfer, LR Johann Seitinger, Christian Purrer (Energie Steiermark).
Bildvergrößerung
Feierliche Eröffnung des neuen Stallgebäudes mit Grete Auer (Bezirksbäuerin für Graz/Graz-Umgebung), LH Hermann Schützenhöfer, LR Johann Seitinger, Christian Purrer (Energie Steiermark).


Innenansicht des neuen Kompoststalls in Grottenhof. © Foto Fischer/honorarfrei bei Quellenangabe
Bildvergrößerung
Innenansicht des neuen Kompoststalls in Grottenhof.
© Foto Fischer/honorarfrei bei Quellenangabe