Medienzentrum SteiermarkKommunikation Steiermark
Kommunikation Steiermark


Rechnungsabschluss 2018: Landesfinanzen voll auf Kurs

Graz (9. Mai 2019).- Der Entwurf des Landesfinanzreferenten zum vorläufigen Rechnungsabschluss wurde heute (9.5.2019)  in der Sitzung der Steiermärkischen Landesregierung beschlossen. In weiterer Folge wird dieser dem Landesrechnungshof zur Stellungnahme übermittelt. Der Rechnungshof hat dann sechs Wochen Zeit, seine Stellungnahme dazu abzugeben. Im Anschluss wird diese eingearbeitet und anschließend noch einmal der überarbeitete Rechnungsabschluss in der Regierung beschlossen, bevor er in den Landtag Steiermark kommt.

Im Jahr 2018 wurde die Konsolidierung des steirischen Landeshaushaltes eingeläutet, 2021 soll dies zu einem ausgeglichenen Haushalt führen. Nach dem ehrgeizigen Doppelbudget 2019/20 liegt nun das Zwischenresümee mit dem Rechnungsabschluss 2018 vor. „Dieser unterstreicht, dass sich die Koalition ‚Zukunft.Steiermark′ mit ihrer vernünftigen und zukunftsweisenden Finanzpolitik auf einem guten Weg befindet. Der Rechnungsabschluss zeigt im Detail ein Maastricht-Ergebnis von - 40,5 Millionen Euro. Dieses sehr gute Ergebnis konnte nur durch eine restriktive Budgetpolitik im Land Steiermark sowie bei den dem Land zugeordneten Einheiten, Krankenanstaltengesellschaft, Landesimmobiliengesellschaft, Joanneum Ressearch, Gesundheitsfonds und der steirischen Wirtschaftsförderungs-Gmbh, erzielt werden", freut sich der steirische Finanzlandesrat Anton Lang über die aktuellen Zahlen.

Landesrat Christopher Drexler betont: „Der Rechnungsabschluss 2018 zeigt, dass wir unserem Ziel, einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, bereits ein ordentliches Stück näherkommen. Durch nachhaltige Reformen und Effizienzsteigerungen ist es gelungen, die Schuldenquote auf 1,22 Prozent zu senken. Ich danke dem Finanzlandesrat und allen Regierungsmitgliedern für die konsequente Arbeit, um die Steiermark auf einen finanziell zukunftssicheren Weg zu führen."

Das exakte strukturelle Gesamtergebnis wird erst im Herbst 2019 vorliegen, wenn das Ergebnis der steirischen Gemeinden bekannt ist. „Aber auch hier sind wir sehr zuversichtlich, ein gutes Ergebnis im Interesse der Landesfinanzen zu erzielen", so die beiden Landesräte.

Der aktuelle Schuldenstand der Steiermark beträgt übrigens rund 4,7 Milliarden Euro und blieb damit rund 300 Mio. Euro unter dem budgetierten Wert von 5,0 Milliarden Euro. Die Schuldenquote des Landes Steiermark konnte 2018 zum wiederholten Male gesenkt werden.

Graz, am 9. Mai 2019

 

 


Die Grafik zeigt die Schuldenentwicklung des Landes Steiermark. © Foto: Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei
Bildvergrößerung
Die Grafik zeigt die Schuldenentwicklung des Landes Steiermark.
© Foto: Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei



Ein gutes Ergebnis im Interesse der Landesfinanzen ist das gemeinsame Ziel der beiden Landesräte Christopher Drexler (li.)  und Anton Lang  © Foto: steiermark.at/Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei
Bildvergrößerung
Ein gutes Ergebnis im Interesse der Landesfinanzen ist das gemeinsame Ziel der beiden Landesräte Christopher Drexler (li.) und Anton Lang
© Foto: steiermark.at/Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei






Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz