Link zur Startseite

Eröffnung des 23. Steiermark-Frühlings

Die Steiermark bringt Hoffnung auf baldiges Frühlingserwachen nach Wien

Die Steiermark in vollen Zügen geniessen: LH Schützenhöfer und Barbara Eibinger-Miedl überreichen einen lukullischen Gruß an den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig. 
Die Steiermark in vollen Zügen geniessen: LH Schützenhöfer und Barbara Eibinger-Miedl überreichen einen lukullischen Gruß an den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.
LH Hermann Schützenhöfer bei der Eröffnung des Steiermark Frühlings umringt von Königinnen. © Scheriau: honorarfrei bei Quellenangabe
LH Hermann Schützenhöfer bei der Eröffnung des Steiermark Frühlings umringt von Königinnen.
© Scheriau: honorarfrei bei Quellenangabe
Soziallandesrätin Doris Kampus bei der Eröffnung des Steiermark Frühlings. © Land Steiermark/Drechsler: honorarfrei bei Quellenangabe
Soziallandesrätin Doris Kampus bei der Eröffnung des Steiermark Frühlings.
© Land Steiermark/Drechsler: honorarfrei bei Quellenangabe

Graz (11. April 2019).- Den Steiermark-Frühling in Wien, der dieses Jahr zum 23. Mal stattfindet, eröffnete heute (11.4.2019) um die Mittagszeit die steirische Landesspitze rund um Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Soziallandesrätin Doris Kampus, Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom gemeinsam mit dem Wiener Bürgermeister Michael Ludwig, sowie Steiermark-Tourismus-Geschäftsführer Erich Neuhold. Neben zahlreichen weiteren Ehrengästen waren auch Bundesministerin Elisabeth Köstinger sowie Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker mit dabei. 

Der über 8.000 m² große Wiener Rathausplatz zuzüglich der zwei Rathauspark-Seiten wird dieser Tage zu einer „Steiermark in klein" aufgebaut. Vier Tage lang bis Palmsonntag werden mehr als 1.500 Steirer aus allen Regionen rund um Steiermark Tourismus als Gastgeber zum Vor- Urlauben unter dem Motto „Mit dem Rad ins Urlaubsglück" einladen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hob im Zuge der Eröffnung die Bedeutung der steirischen Kulinarik hervor: „Auch wenn wir jetzt noch eine gute Woche fasten müssen, kann man ja schon von den Köstlichkeiten, die dann wieder genossen werden können, träumen. Die Steiermark zwischen Gletscher und Wien ist ja der Feinkostladen Österreichs. Fruchtbares Land, klimatisch günstige Bedingungen, findige Bauern und Genusshandwerker ergeben eine gute Mischung, die für eine unglaubliche kulinarische Vielfalt sorgt."

Schützenhöfer verwies auch auf die 167 Kulinarium Steiermark-Betriebe, die sich dem nachhaltigen und regionalen Genuss verschrieben haben. „Die Vielzahl an qualitativ hochwertigen, regionalen Produkten sowie steirische Gastfreundschaft und Herzlichkeit begeistern nicht nur Steirerinnen und Steirer sondern auch unsere Gäste", so der Landeshauptmann.

„Vorfreude auf den Urlaub steht im Mittelpunkt des Steiermark-Frühlings. Rund 1.500 steirische Gastgeberinnen und Gastgeber werden wieder vier Tage lang die Vielfalt der Steiermark präsentieren und damit Lust auf einen Urlaub im Grünen Herz Österreichs machen. Die Wienerinnen und Wiener tragen mit 600.000 Gästen und über 1,7 Millionen Übernachtungen wesentlich dazu bei, dass wir das beliebteste Urlaubsland der Österreicherinnen und Österreicher sind. Der Steiermark-Frühling ist daher auch eine Gelegenheit, danke zu sagen", so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

„Der Steiermarkfrühling in Wien ist eine wunderbare Gelegenheit, bei der die Steirerinnen und Steirer mit den Wienerinnen und Wienern zusammentreffen, um für das schönste Bundesland Österreichs Werbung zu machen und kulinarische Köstlichkeiten gemeinsam zu genießen," bekräftigt Soziallandesrätin Doris Kampus.

Von den neuen Rad- und Familienbereichen bis zur Urlaubsglücksinfo, von den Almhütten bis zum Buschenschank, vom Osterbrauchtum bis zum Steirermarkt mit Herz reichen die Erlebnismöglichkeiten, garniert natürlich mit einer breiten Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten vom Ausseer Saibling über den Vulcano-Schinken bis zum neu-traditionellen „Steirerkaffee", einem Kaffee mit Sterz, reichen die steirischen Urlaubsgustomacher - schauen Sie sich das an.

Graz, am 11. April 2019

 

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Nicole Prutsch unter Tel.: +43 (316) 877-5831, bzw. Mobil: +43 (676) 86665831 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: nicole.prutsch@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).