Link zur Startseite

Die Sportinfrastruktur in Kapfenberg wird ausgebaut

Investitionen stärken die Sportstadt Kapfenberg

Bgm. Fritz Kratzer und LH-Stv. Michael Schickhofer (v.l.) freuen sich über die Aufwertung der Sportstadt Kapfenberg. © Bild: Land Steiermark; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Bgm. Fritz Kratzer und LH-Stv. Michael Schickhofer (v.l.) freuen sich über die Aufwertung der Sportstadt Kapfenberg.
© Bild: Land Steiermark; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Kapfenberg (20. Dezember 2018).- Die Sportinfrastruktur in Kapfenberg wird ausgebaut. Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer freut sich gemeinsam mit Bürgermeister Fritz Kratzer, die Kapfenberger Sportstätten auszubauen und fit für die Zukunft zu machen. Die Kapfenberger Eishalle wird im Rahmen einer Generalsanierung zur High-Tech-Multifunktionshalle und dadurch zu einem Schmuckstück für die Kapfenberger Bevölkerung, in der auch Veranstaltungen sowie internationale Basketballspiele und Play Offs ausgetragen werden können. Ein neuer Turnsaal wird in die moderne Kapfenberger Volksschule Walfersam, zusätzlich zur bestehenden Hallenanlage, eingebettet, damit die Schülerinnen und Schüler die besten sportlichen Rahmenbedingungen vorfinden. Damit steht die Walfersamhalle vorwiegend den Sportvereinen mit Schwerpunkt Basketball zur Verfügung.

Der steirische Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer freut sich über diese Aufwertung für Kapfenberg: „Kapfenberg ist unsere industrielle Perle. Aber es ist mir wichtig, dass wir auch das sportliche Angebot in Kapfenberg verbessern. Die Kapfenberger Sportvereine bekommen damit eine moderne Sportanlage für die Zukunft. Durch diese Zukunftsinvestitionen werten wir Kapfenberg und das gesamte Mürztal weiter auf“, so Schickhofer, der betont: „Wir brauchen in allen Teilen der Steiermark moderne Sportanlagen zu leistbaren Preisen für die Sportlerinnen und Sportler, aber auch für die Städte und Gemeinden. In Kapfenberg setzen wir es jetzt um“, so der Landeshauptmann-Stellvertreter.

Bürgermeister Fritz Kratzer ist stolz, den Sport in Kapfenberg aufzuwerten: „Das ist ein gutes Projekt, ein Projekt der Vernunft. Wir bauen unsere bestehenden Anlagen aus und werten sie damit für ganz Kapfenberg auf. Die Kapfenberg Bulls können dann die moderne Eis- und Mehrzweckhalle mitnutzen, wenn sie diese für ihre internationalen Spiele brauchen. Auch unsere Schülerinnen und Schüler profitieren davon, weil der Turnsaal in das Projekt aufgenommen wird. Das ist ein gutes Projekt für Kapfenberg und für unsere kommenden Generationen. Ein guter Tag für Kapfenberg.“

Oliver Freund, Obmann der Kapfenberg Bulls, erklärt: „Sowohl für den Kapfenberger Sport, wie auch für das Aushängeschild Basketball eine perfekte Lösung. Damit können wir bei den Bulls optimistisch in die Zukunft schauen und unser Ausbildungsangebot weiter ausbauen. Die Walfersamhalle wird einen kleinen feinen Eventcharakter bekommen und durch die schwerpunktmäßige Nutzung können wir nicht nur unser Trainingsangebot erweitern, sondern auch unsere freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wesentlich entlasten. Zudem können wir in der neuen Multifunktionshalle endlich auch so große Events wie ein Cup-Final Four oder internationale Bewerbe austragen. Wir können den politisch Verantwortlichen zu dieser sinnvollen und auch leistbaren Zukunftsvariante nur gratulieren - eine zukunftsfähige Lösung für uns alle!“

Rückfragenhinweis:
Christoph Miksch
Büro LH-Stv. Michael Schickhofer
christoph.miksch@stmk.gv.at
Tel. 0664/4249690

Graz, am 20. Dezember 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).