Link zur Startseite

70 Jahre Gemeindebund Steiermark

Steirischer Gemeindetag 2018

Gemeindebund-Geschäftsführer Martin Ozimic, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Gemeindebund Steiermark Präsident Erwin Dirnberger, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes Alfred Riedl und Festredner Leopold Neuhold (v.l.) 
Gemeindebund-Geschäftsführer Martin Ozimic, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Gemeindebund Steiermark Präsident Erwin Dirnberger, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes Alfred Riedl und Festredner Leopold Neuhold (v.l.)
ZahlreicheKommunalpolitikerinnen und -politiker waren zur gestrigen Jubiläumsveranstaltung in das Schwarzl-Freizeitzentrum gekommen. © Foto Fischer; bei Quellenangabe honorarfrei
ZahlreicheKommunalpolitikerinnen und -politiker waren zur gestrigen Jubiläumsveranstaltung in das Schwarzl-Freizeitzentrum gekommen.
© Foto Fischer; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Premstätten bei Graz (12. Oktober 2018).- Sein 70-jähriges Bestehen feierte der Gemeindebund Steiermark gestern Abend (11.10.2018) mit einem großen Festakt in der Premstättenhalle. Der Präsident des Gemeindebund Steiermark Erwin Dirnberger konnte zu diesem Jubiläum zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter unter anderem auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, die Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landesrat Johann Seitinger sowie der Präsident des Österreichischen Gemeindebundes Bgm. Alfred Riedl. Zum 70-jährigen Bestehen wurde im Zuge der Jubiläumsfeier eine Festschrift präsentiert, den Festvortrag zum Thema „Brauchen wir in Zukunft noch Gemeinden - Die Bedeutung der Gemeinden für die Gesellschaft″ hielt der Grazer Sozialethiker Leopold Neuhold.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hob in seiner Ansprache die gute Zusammenarbeit mit dem Gemeindebund Steiermark hervor: „Der Gemeindebund ist ein engagierter und konstruktiver Vertreter der kommunalen Anliegen. Für diesen Einsatz und das große Engagement um unsere Gemeinden danke ich allen Verantwortlichen. Ich gratuliere dem Gemeindebund Steiermark zum 70-jährigen Bestehen und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit zum Wohle unserer Heimat.″ Schützenhöfer dankte außerdem den anwesenden Kommunalpolitikerinnen und -politikern: „Die hervorragende Arbeit in den Gemeinden ist die Basis dafür, dass unsere Steiermark so lebenswert ist.″

Gemeindebund-Präsident Dirnberger ging in seiner Rede auf die Geschichte des Gemeindebundes und die vielen Erfolge, aber auch auf die auch für ihn persönlich schwierige Zeit der Gemeindestrukturreform ein. Er betonte abermals den Vorteil größerer Gemeindestrukturen, die er am Beispiel seiner eigenen Gemeinde täglich erlebt - Dirnberger fusionierte freiwillig seine Heimatgemeinde St. Johann-Köppling mit der größeren Gemeinde Söding und ist seit 2015 Bürgermeister der Gemeinde Söding-St. Johann. Er ging im Besonderen auf die Verhandlungen zum letzten Finanzausgleich ein, in denen es durch harte Verhandlungen gelungen ist, einen Strukturfonds zu schaffen, aus dem die steirischen Gemeinden einen wesentlich höheren Anteil im Verhältnis zu den Einwohnern bekommen, als die Gemeinden aller anderen Bundesländer. Als große Herausforderung für die Zukunft sieht Dirnberger die bis 2020 umzusetzende Umstellung des Rechnungswesens auf handelsrechtliche Grundlagen in Umsetzung der sogenannten VRV 2015. In dieser Umsetzung hat der Gemeindebund wichtige Aufgaben übernommen und bereits das größte Schulungsprojekt seit Bestehen des Gemeindebundes ins Leben gerufen.

Graz/Premstätten bei Graz, am 12. Oktober 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).