Link zur Startseite

Steirische Kinder bekommen mehr Platz zum Spielen

Steirische Spielraum- und Bibliotheksoffensive

Mehr Spielräume für die steirischen Kinder: Ernst Muhr (Verein "Fratz Gratz"), LRin Ursula Lackner, LH-Stv. Michael Schickhofer und Bgm. Peter Koch (v.l.) stellten in Bruck an der Mur eine neue Initiative vor. © Bilder: Land Steiermark/Fladischer; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Mehr Spielräume für die steirischen Kinder: Ernst Muhr (Verein "Fratz Gratz"), LRin Ursula Lackner, LH-Stv. Michael Schickhofer und Bgm. Peter Koch (v.l.) stellten in Bruck an der Mur eine neue Initiative vor.
© Bilder: Land Steiermark/Fladischer; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LRin Lackner, Ernst Muhr, LH-Stv. Michael Schickhofer und LAbg. Stefan Hofer (v.l.) beim "Probe-Spielen" im JUFA Bruck. 
LRin Lackner, Ernst Muhr, LH-Stv. Michael Schickhofer und LAbg. Stefan Hofer (v.l.) beim "Probe-Spielen" im JUFA Bruck.

Graz/Bruck an der Mur (4. Oktober 2018).- Im Rahmen eines Informationstages für steirische Bürgermeisterinnen und Bürgermeister wurde heute (4.10.2018) die Spielraum- und Bibliotheksoffensive von LH-Stv. Michael Schickhofer und Landesrätin Ursula Lackner in den Räumlichkeiten des JUFA Bruck an der Mur vorgestellt. Die „Spielraum- und Bibliotheksoffensive“ verfolgt das Ziel, wichtige infrastrukturelle Maßnahmen für Kinder und Familien in den Gemeinden umzusetzen. Für die Neugestaltung und den Bau von Spielplätzen können dabei aus dem Gemeinderessort von LH-Stv. Michael Schickhofer pro Gemeinde 50 Prozent an Förderung beantragt werden. Ebenso können Gemeinden Gelder für die Neugründung von Bibliotheken beziehungsweise die Medienaufstockung von öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken lukrieren. „Wir wollen gemeinsam mit den Gemeinden kinder- und familienfreundlichen Raum gestalten“, so der für die Gemeinden zuständige LH-Stv. Michael Schickhofer.

Das Gemeinderessort von Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer übernimmt im Rahmen der Spielraumoffensive 50 Prozent der Kosten pro Gemeinde für die Planung und Umsetzung von kinderfreundlichen Spielplätzen. Begleitend dabei wird der Verein „Fratz Graz - Werkstatt für Spiel(t)räume“ für die Gemeinden tätig sein. „Fratz Graz“ bietet in der ganzen Steiermark Beratung und Planung von Spielräumen und Spielplätzen an und setzt diese gemeinsam mit den Gemeinden um. Die entstehenden Spielräume werden in einem Beteiligungsprozess geplant – die Kinder werden also selbst zu Planerinnen und Planern. „Die Bedürfnisse der Kinder stehen in diesem Prozess im Vordergrund, das ist uns und auch den Gemeinden sehr wichtig“, betont Schickhofer. „Ich will, dass die Kinder in der Steiermark alle Lebenschancen haben. Bildung und vor allem spielerisches Lernen ist ein entscheidender Schlüssel dazu. Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit Bildungslandesrätin Ursula Lackner und dem Verein ,Fratz Graz‘ die Gemeinden dabei zu unterstützen, für unsere Kinder den nötigen Freiraum zu schaffen, sich gut entfalten und entwickeln zu können“, so der Landeshauptmann-Stellvertreter.

Ebenso wie Spielplätze stellen auch öffentliche Bibliotheken eine wesentliche Infrastruktur in den steirischen Gemeinden dar. Das Lesen fördert die Kreativität und erschafft für Kinder ganz neue Welten. Aus diesem Grund werden im Zuge der Bibliotheksoffensive auch Gelder für die Neugründung von Bibliotheken oder für die Anschaffung oder Erweiterung von Büchersortimenten in den Schul- oder öffentlichen Bibliotheken bereitgestellt.

Bildungslandesrätin Ursula Lackner ist die Unterstützung für den infrastrukturellen Auf- bzw. Ausbau von Bibliotheken besonders wichtig: „Die Familie ist der Kern des Zusammenlebens, die Gemeinde die nächstgrößere Form des sozialen Miteinanders. Mit der Spielraum- und Bibliotheksoffensive, die LH-Stv. Michael Schickhofer mit Mitteln seines Gemeinderessorts und ich mit dem Know-how der Partnerorganisationen meines Ressorts unterstützen, wollen wir unsere Kommunen darin bestärken, die bestmöglichen Voraussetzungen für Familien in ihrer unmittelbaren Lebenswelt zu schaffen. Bibliotheken sind nicht nur kommunale ,Bildungskraftwerke‘ für Jung und Alt, sondern auch wichtige Plattformen der Begegnung."

Spielplätze sind jene Räume, wo Kinder Erfahrungen sammeln, neue Fähigkeiten erlernen und Freundschaften schließen. „Spielräume sind Orte, an denen Kinder auf spielerische Art die Basis für ihre spätere Entwicklung legen. Wir wollen gemeinsam mit diesem konkreten Angebot an der Zukunft unserer Kinder bauen“, so Landeshauptmann-Stv. Schickhofer und Landesrätin Lackner abschließend.

Graz, am 4. Oktober 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).