Link zur Startseite

„Dürfen kein Öl ins Feuer gießen, müssen aber vorbereitet sein“

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zur Grenzsicherung:

Graz (3. Juli 2018).- Zum Thema Grenzsicherung betont Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer:  „Ich bin mit Herrn Bundeskanzler Sebastian Kurz, der sich gerade in Straßburg befindet, in Kontakt. Der Kanzler führt mit den deutschen Nachbarn laufend Gespräche. Jetzt ist zu klären, welche nationalen Maßnahmen Deutschland tatsächlich ergreift. Parallel dazu bereitet Österreich den verstärkten Schutz der Grenzen vor. Dies betrifft auch Spielfeld und Bad Radkersburg. Wir dürfen jetzt kein Öl ins Feuer gießen, aber Österreich muss auf jede Eventualität zum Schutz der Bürgerinnen und der Bürger und des Landes vorbereitet sein."

Graz, am 3. Juli 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).