Link zur Startseite

„Abheben mit der neuen Flyline“

LH-Stv. Schickhofer eröffnete die Flyline in der Erlebniswelt Rittisberg

Michael Schickhofer probierte die neue "Flyline" gleich einmal aus. © Bilder: Land Steiermark/Stolz; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Michael Schickhofer probierte die neue "Flyline" gleich einmal aus.
© Bilder: Land Steiermark/Stolz; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Schickhofer mit den Initiatoren der Flyline. 
LH-Stv. Schickhofer mit den Initiatoren der Flyline.
Die Flyline macht die Erlebniswelt Rittisberg noch attraktiver. 
Die Flyline macht die Erlebniswelt Rittisberg noch attraktiver.
Rund 200.000 Euro wurden in das Projekt in Ramsau am Dachstein investiert. 
Rund 200.000 Euro wurden in das Projekt in Ramsau am Dachstein investiert.

Graz/Ramsau (18. Mai 2018).- Die Erlebniswelt Rittisberg in Ramsau am Dachstein vereint ein breit gefächertes Familien-Freizeitangebot am und rund um den Berg. Sieben Betriebe am Rittisberg haben sich im Jahr 2004 zusammengeschlossen und ein Netzwerk gebildet, um ein attraktives Angebot für den Sommertourismus aufzubauen. Über die Jahre kamen dann noch weitere sieben Wirtschaftsbetriebe am Rittisberg hinzu. Wichtige Grundlage für das gemeinsam geschaffene Freizeitangebot sind die rund 70 Grundbesitzer, die den Grundstein für alle Aktivitäten bilden. Die Entwicklung des Erlebnisberges war in den letzten Jahren aufgrund ständiger Weiterentwicklung und immer neuer Angebote sehr erfolgreich.

Nun wird eine weitere Attraktion die Erlebniswelt am Rittisberg bereichern. Im Beisein von Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer wurde heute (18.5.2018) die neue „Flyline“ offiziell eröffnet. In einem Waldstück nahe der Talstation können die Besucherinnen und Besucher geführt an einer Stahlkonstruktion die Strecke von 450 Metern Länge fliegend überwinden und dabei rund 60 Höhenmeter zurücklegen.

„Ein ganz besonderes Erlebnis“, schwärmte Landeshauptmann-Vize Schickhofer, der die Flyline im Zuge der offiziellen Eröffnung testete, „die Flyline ist für mich ein Symbol dafür, dass wir in der Region rund um Ramsau am Dachstein wieder abheben wollen.“ Die Kosten für die Baurbeiten, die für die Flyline notwendig waren, beliefen sich auf rund 200.000 Euro, die teilweise aus dem für die Regionen zuständigen Ressorts des Landeshauptmann-Stellvertreters finanziert wurden. „Wir schaffen damit ein neues, regionstypisches Freizeitangebot. Von den Kindern bis zu den Großeltern können alle mit der Flyline abheben. Ramsau am Dachstein ist somit ein optimales Urlaubsziel für die ganze Familie. Neben der wunderschönen Landschaft findet man hier tolle Freizeitangebote vor. Als Familienvater dreier Kinder weiß ich, dass Kinder im Urlaub auch etwas erleben wollen. Hier können sie das“, so Schickhofer abschließend.

Rückfragehinweis:
Büro LH-Stv. Michael Schickhofer
Christoph Miksch
0664 4249690
christoph.miksch@stmk.gv.at

Graz, am 18. Mai 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).