Link zur Startseite

Modernisierung der Feuerwehr- und Zivilschutzschule nahezu abgeschlossen

Schickhofer informiert sich über Baufortschritt der Feuerwehrschule Lebring

Lokalaugenschein in Lebring: Ausbildungsoffizier Stephan Semler, Landesfeuerwehrkommandant Albert Kern, LH-Stv. Michael Schickhofer, Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Reinhard Leichtfried und Schulleiter Gerhard Grain (v.l.) © Bilder: LFV/Meier; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Lokalaugenschein in Lebring: Ausbildungsoffizier Stephan Semler, Landesfeuerwehrkommandant Albert Kern, LH-Stv. Michael Schickhofer, Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Reinhard Leichtfried und Schulleiter Gerhard Grain (v.l.)
© Bilder: LFV/Meier; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Alles top-modern: Der neue Eingangsbereich der Feuerwehrschule´. 
Alles top-modern: Der neue Eingangsbereich der Feuerwehrschule´.
Die Bauarbeiten des 5-Millionen-Euro-Projektes sind größtenteils abgeschlossen. 
Die Bauarbeiten des 5-Millionen-Euro-Projektes sind größtenteils abgeschlossen.
LH-Stv. Schickhofer traf viele Kursteilnehmer, hier etwa die Freiwillige Feuerwehr Hochenegg. 
LH-Stv. Schickhofer traf viele Kursteilnehmer, hier etwa die Freiwillige Feuerwehr Hochenegg.

Graz/Lebring (13. April 2018).- Die Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring wurde am 12. Oktober 1973 eröffnet. Im Jahr 2016 wurde unter Feuerwehrreferent und Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer gemeinsam mit Landesfeuerwehrkommandant Feuerwehrpräsident Albert Kern der Grundstein für eine umfassende Modernisierung und Erweiterung der Feuerwehrschule gelegt. In den letzten zwei Jahren wurden Umkleideräume und neue Sanitäranlagen für die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer gebaut. Außerdem wurde eine neue Funkwerkstätte sowie eine Atemschutzwerkstätte errichtet. Der Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz wird ebenso in neue Räumlichkeiten am Standort in Lebring einziehen. Um optimale Ausbildungsbedingungen zu haben, wurde weiters ein Archiv und Ausbildungsvorbereitungsräumlichkeiten für die Ausbildner errichtet. Diese umfassenden Bauarbeiten um mehr als fünf Millionen Euro sind nahezu abgeschlossen.

Der für die steirischen Einsatzorganisationen zuständige Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer machte sich heute (13.4.2018) selbst ein Bild vom Baufortschritt in Lebring. In Begleitung von Landesfeuerwehrkommandant Feuerwehrpräsident Albert Kern, Landesbranddirektor-Stv. Reinhard Leichtfried und Schulleiter Gerhard Grain konnte sich Schickhofer davon überzeugen, dass die modernisierte Feuerwehrschule die Schlagkraft der steirischen Feuerwehren weiter heben wird. „Wir können stolz sein auf unsere steirischen Einsatzorganisationen. Sie sind immer für uns da, wenn wir sie brauchen. Darum ist es völlig selbstverständlich, dass wir auch für unsere Feuerwehren da sind, wenn sie uns brauchen. Die Modernisierung der Feuerwehrschule Lebring ist ein Meilenstein im steirischen Feuerwehrwesen“, so Schickhofer, der klarstellt: „Unsere Kameradinnen und Kameraden brauchen eine moderne und gut ausgebaute Feuerwehrschule, um für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet zu sein. Diese Voraussetzungen schaffen wir damit. Daher ist dieses Großprojekt auch eine direkte Investition in die Sicherheit aller Steirerinnen und Steirer“, freut sich Schickhofer.

Landesfeuerwehrkommandant Albert Kern freut sich ebenfalls und dankt allen Beteiligten: „Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Zubaus beim ,Fest für Alle' am 4. Mai setzen wir einen weiteren und wichtigen Meilenstein bei der Modernisierung unserer Feuerwehrschule. Ich danke allen unseren Mitarbeitern und den Professionisten, die zum Gelingen dieses Projekts beigetragen haben. Im Besonderen auch LH-Stv. Michael Schickhofer, der es ermöglicht hat, uns ein Umfeld zu schaffen, wo wir gut arbeiten und ausbilden können und sich die vielen Menschen, die sich hier ausbilden lassen, ebenso wohlfühlen.“

Graz, am 13. April 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).