Medienzentrum SteiermarkKommunikation Steiermark
Kommunikation Steiermark


Kräfte bündeln, Regionen stärken
Millionen-Investitionen in Mureck

Graz/Mureck (10. November 2017).- Vize-Landeshauptmann Michael Schickhofer und der Murecker Bürgermeister Toni Vukan haben heute (10.11.2017) gemeinsam die kommenden Millionen-Investitionen in Mureck präsentiert. Die aufstrebende Stadtgemeinde plant mit der Unterstützung von Schickhofer mehrere Projekte, die Mureck nach vorne bringen und die Lebensqualität der Menschen entscheidend steigern werden. Investitionen in Bildung, Gesundheit und Infrastruktur beweisen, dass in Mureck zukunfts- und lösungsorientierte Politik gemacht wird.

Bis 2025 werden zwischen acht und zehn Millionen Euro in folgende Projekte investiert:

  • Generalsanierung Neue Mittelschule und Polytechnische Schule
  • Ärztezentrum mit sechs Fachärzten - Ankauf und Umbau
  • Neubau Kindergarten und Kinderkrippe
  • Regionalmarkt (Selbstvermarkter)           
  • Gestaltung und Verkehrskonzept für den Hauptplatz
  • Wirtschaftshof - Erneuerung des Fuhrparks
  • Musikschule

Landeshauptmann-Vize Schickhofer unterstützt die Projekte mit rund fünf Millionen Euro aus seinem Ressort. Dadurch sollen die Lebensqualität vor Ort gestärkt, Arbeitsplätze geschaffen und Perspektiven auch für künftige Generationen ermöglicht werden. Darüber hinaus plant ein privater Betreiber aus der Südoststeiermark, ein Pflegeheim in Mureck zu errichten.

Vize-Landeshauptmann Michael Schickhofer unterstreicht die Bedeutung dieser Vorhaben und die direkt spürbare Verbesserung der Lebensqualität, die damit verbunden ist: „Wir müssen alle steirischen Regionen entscheidend stärken. Das heißt, dass wir auch jede einzelne Gemeinde und jede einzelne Stadt in allen steirischen Regionen entwickeln und nach vorne bringen werden. Wir brauchen mehr Zukunftsperspektiven, vor allem für unsere jungen Menschen. Daher investieren wir mehr als acht Millionen Euro in Mureck. Eigentlich muss man sagen: Koffer packen und nach Mureck ziehen.“

Bürgermeister Toni Vukan ergänzt: „Als ich in Mureck Bürgermeister wurde, bin ich natürlich auch gleich in die Neue Mittelschule gegangen. Die Fenster waren angeschraubt, weil sie sonst herausgefallen wären und im Keller hat es geschimmelt. Es hat also viel Arbeit auf uns gewartet. Die Generalsanierung der Schulen ist somit ein Meilenstein. Der Neubau von Kindergarten und Kinderkrippe ebenfalls. Besonders stolz bin ich auch darauf, dass wir Gebäude in der Innenstadt zu einem Ärztezentrum mit sechs Ärzten umbauen werden. Mein großer Dank gilt Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer für seine große Unterstützung - ohne ihn würden wir das nicht schaffen.“

Rückfragehinweis:
Büro LH-Stv. Schickhofer
Christoph Miksch
0664-4249690
christoph.miksch@stmk.gv.at

Graz, am 10. November 2017


Viele Pläne für die Zukunft: Murecks Bürgermeister Toni Vukan und LH-Stv. Michael Schickhofer. © Bilder: Land Steiermark/Miksch; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Bildvergrößerung
Viele Pläne für die Zukunft: Murecks Bürgermeister Toni Vukan und LH-Stv. Michael Schickhofer.
© Bilder: Land Steiermark/Miksch; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei



Bis zu zehn Millionen Euro wollen Vukan und Schickhofer bis 2025 investieren.
Bildvergrößerung
Bis zu zehn Millionen Euro wollen Vukan und Schickhofer bis 2025 investieren.


Aus dem ehemaligen Billa-Gebäude machen Vukan und Schickhofer ein Ärztezentrum.
Bildvergrößerung
Aus dem ehemaligen Billa-Gebäude machen Vukan und Schickhofer ein Ärztezentrum.