Link zur Startseite

„Sicherheit für die Steirerinnen und Steirer“

LH-Stv. Schickhofer bei Spatenstich der Bergrettung Admont

Es geht los: Die Bergrettung Admont bekommt eine neue Ortsstelle. © Land Steiermark/Miksch; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Es geht los: Die Bergrettung Admont bekommt eine neue Ortsstelle.
© Land Steiermark/Miksch; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Schickhofer in Admont. © Bilder: Raimund Reiter; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LH-Stv. Schickhofer in Admont.
© Bilder: Raimund Reiter; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Admont (7. Juli 2017).- In Anwesenheit des Zuständigen für die steirischen Einsatzorganisationen, Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer, fand heute (7.7.2017) der Spatenstich für die neue Ortsstelle der Bergrettung Admont statt. 1958 wurde der Alpine Rettungsdienst Gesäuse als eigener Verein gegründet. Seit 1961 gehört der Alpine Bergrettungsdienst Gesäuse als Bergrettungsortsstelle Admont wieder dem österreichischen Bergrettungsdienst an, ist aber als einzige Ortsstelle ein eigenständiger Verein geblieben.

Michael Schickhofer betont die Wichtigkeit der steirischen Einsatzorganisationen: „Wir haben in der Steiermark hervorragende Einsatzorganisationen, die Unglaubliches leisten. Darauf können wir stolz sein und ich danke den Mitgliedern unserer Einsatzorganisationen von ganzem Herzen. Es geht um Sicherheit für die Steirerinnen und Steirer. Dazu gehört auch die Gewissheit, dass Menschen, die in Bergnot geraten, schnell und zuverlässig Hilfe bekommen. Damit die Kameradinnen und Kameraden der Bergrettung diese Hilfe leisten können, investieren wir in modernste Ausrüstung und ein bestmögliches Arbeitsumfeld.“

Die Gesamtförderung des Landes Steiermark beträgt rund 280.000 Euro. 180.000 Euro über Bedarfszuweisungsmittel für die Marktgemeinde Admont, rund 500.00 Euro kommen aus LEADER-Mitteln (Landesanteil rund 100.000 Euro), 75.000 Euro aus den Landesrettungsmitteln.

Rückfragehinweise:
Büro LH-Stv. Schickhofer
Christoph Miksch
0664-4249690
christoph.miksch@stmk.gv.at

Graz, am 7. Juli 2017