Link zur Startseite

Eröffnungsbilanz des Landes Steiermark per 1.1.2016 ist da

LH-Stv. Schickhofer: „Land verfügt über ein Nettovermögen von 1,9 Milliarden Euro“

Graz (26. Jänner 2017).- Die Eröffnungsbilanz des Landes Steiermark per 1.1.2016 ist fertig: „Das Land Steiermark ist das erste Bundesland, das eine Bilanz in dieser Form erstellt und damit Vorreiter unter den österreichischen Bundesländern. Ich orientiere mich hier an der Privatwirtschaft, wo das eine Selbstverständlichkeit ist“, ist Landeshauptmann-Stellvertreter und Finanzlandesrat Michael Schickhofer auf die fortschrittliche Finanzpolitik stolz.

Dem Vermögen in Höhe von 6,9 Milliarden Euro stehen Verbindlichkeiten von 5,0 Milliarden Euro gegenüber. Dadurch ergibt sich ein Nettovermögen in der Höhe von 1,9 Milliarden Euro. Die Bewertung erfolgt nach Maßgabe der VRV (Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung) und orientiert sich an der Eröffnungsbilanzverordnung des Bundes. Das Vorsichtsprinzip wurde analog den Grundsätzen in der Privatwirtschaft entsprechend berücksichtigt. Innerhalb der Sachanlagen wurden beispielsweise die Landesstraßen nach dem Referenzwertverfahren beziehungsweise zu Neubauwerten – ebenfalls vorsichtig – bewertet. Historische Bauobjekte (wie etwa die Grazer Burg oder das Landhaus) wurden entsprechend der VRV nicht bewertet. Gleiches gilt für Teile der Museumssammlungen (Kulturgüter).

Die vom Land Steiermark vergebenen Investitionsdarlehen aus dem Bereich Wohnbauförderung in Höhe von 3,8 Milliarden Euro sind in den langfristigen Forderungen ausgewiesen. Diese umfassen auch 1,0 Milliarden verkaufte Wohnbaudarlehen, die in selber Höhe auch unter den langfristigen Verbindlichkeiten auf der Passivseite ausgewiesen sind. Die Beteiligungen stehen nur mit ihren Anschaffungskosten in der Bilanz. Im Fall der Energie Steiermark daher „nur“ mit 75 Millionen Euro. Die stillen Reserven sind dadurch groß. Daher sollte auch das Vermögen des Landes Steiermark unter diesem Blickwinkel gesehen werden und diese Aspekte bei der Diskussion mitbedacht werden.

Die Eröffnungsbilanz ist Externe Verknüpfung hier zu finden.

Rückfragehinweis:
Büro LH-Stv. Schickhofer
Christoph Miksch
0664-4249690
christoph.miksch@stmk.gv.at

Graz, am 23. Jänner 2017

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122